Burn-on statt Burn-out Kloster Damme: Das Diktat des Alltags verlassen

Von Dirk Meyer

Meine Nachrichten

Um das Thema Bohmte Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Der von Bruder Isaak mitgeleitete Kurs wird vom 26. bis 29. März 2015 erneut in Damme angeboten. Foto: Benediktiner/Daniel MeierDer von Bruder Isaak mitgeleitete Kurs wird vom 26. bis 29. März 2015 erneut in Damme angeboten. Foto: Benediktiner/Daniel Meier

Damme. Der Begriff Burn-out ist zurzeit in aller Munde. Doch es gibt auch ein „Brennen“ ohne bereits ausgebrannt zu sein: Im Dammer Kloster St. Benedikt entfachen Kursteilnehmer dieses Feuer gemeinsam mit Bruder Isaak und Tiamat S. Ohm – „Burn-on“.

„Es sind Menschen, die oft dem Diktat des Alltags unterliegen und gerne wieder bewusster leben möchten“, sagt Bruder Isaak: „Wir helfen ihnen, ihre persönliche Kraft wieder ins Fließen zu bringen, sich seelisch, geistig und körperlich neu auszurichten und damit möglicherweise auch einem Burn-out zuvorzukommen.

Das geschieht in Damme unter anderem durch emotionales Tanzen. In freier Bewegung lauschen die Teilnehmer ihren inneren Impulsen, blenden alles andere aus und finden wieder zu sich. Lebensalter und Kondition spielen dabei keine Rolle. Ein Teil des Kurses findet im Schweigen statt. „Es geht darum, verschüttete Schichten wieder freizulegen“, erläutert Bruder Isaak.

Die Teilnehmer kommen aus vielen Teilen Deutschlands und aus der Schweiz. Denn diesen Kurs gibt es nur zweimal in Deutschland, neben Damme nur noch auf dem Schwanberg bei Würzburg im Kloster der evangelischen Ordensgemeinschaft „Casteller Ring“ mit Schwestern, die nach der Regel des hl. Benedikt leben. Klöster spielen für Menschen, die sich finden möchten, eine wichtige Rolle, so Bruder Isaak: „Sie können zur Achtsamkeit einladen, was in anderen Bereichen heute kaum noch möglich ist.“

Der Kurs findet in Damme zweimal jährlich statt, das nächste Mal vom 26. bis 29. März 2015.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN