Menü und Nostalgie gefragt Bohmte feiert „seinen“ Ironman

Meine Nachrichten

Um das Thema Bohmte Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Dekoriert als Ironman: Peter Nowak als Sporter des Jahres beim Stiftungsfest. Foto: privatDekoriert als Ironman: Peter Nowak als Sporter des Jahres beim Stiftungsfest. Foto: privat

ph Bohmte. Unter dem bewährten Namen „Stiftungsfest“, aber mit neuem Konzept feierte der TV Bohmte im Landgasthaus Gieseke-Asshorn sein diesjähriges Vereinsfest.

„Schon beim Vorverkauf merkte man eine Vorfreude auf dieses Vereinsfest”, berichtete Peter Kleinfeld als Leiter des Organisationskomitees. Auch deshalb, weil alles für ein vergnügtes Miteinander von Jung und Alt geleistet worden war. Dabei hatten die FSJler Claas Seidel und Maximilian Kottmann den Festsaal in den Vereinsfarben Schwarz und Weiß festlich geschmückt.

Früh öffnete das Nostalgiezimmer seine Türen. Hier hatten ältere Vereinsmitglieder ihr gesammeltes Material in Form von Fotos, Dokumenten, Wimpeln und Pokalen zur Verfügung gestellt. Dabei tauchte ein Schmalfilm aus den 70er-Jahren auf, womit der Bau der Turnhalle im jetzigen Sportzentrum verfolgt werden konnte. Vor allem die älteren ehemaligen Aktiven staunten beim Anblick vieler Erinnerungsstücke nicht schlecht. „Mensch, das bin ich ja auf dem Foto vor rund 50 Jahren“, war eine der freudigen Aussagen an diesem Abend. Dabei blieb das Zimmer, das von Lars Mosel hervorragend ausgestattet worden war, für alle Festbesucher während des ganzen Abends und damit für manches „Stöbern“ in der Vergangenheit geöffnet.

Zunächst nahmen rund 130 Besucher gemeinsam das TV-Menü ein als zweite Neuerung an diesem Abend. Eine Resonanz, die Jan Asshorn und Kleinfeld als „Macher“ sehr positiv überraschte. Frisch gestärkt konnte nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden Horst Lutz zu der Musik von DJ Funky Monkey getanzt werden.

Mit großem Hallo wurden die zuvor in der Sporthalle aktive erste Handball-Herrenmannschaft als Tabellenführung sowie die Fußballdamen als Spitzenreiter der Kreisliga begrüßt, ehe die erstmals durchgeführte Wahl von Sportler, Trainer und Mannschaft des Jahres 2014 seinen Lauf nahm. Ruhig wurde es unter den knapp 300 Festbesuchern, als es um die meisten Stimmen bei der Abstimmung ging. Jubel bei den Handballern, als Vanessa Kleinfeld aus der 1. Damenmannschaft zur Sportlerin des Jahres gekürt wurde. Noch lauter fiel der Jubel um den Bohmter Triathleten Peter Nowak aus, der als Ironman nach dem legendären Hawaii-Triathlon mit großem Vorsprung zum Sportler des Jahres ausgezeichnet wurde. Wiebke Oelgeschläger aus der großen Turnabteilung des größten Wittlager Sportvereins wurde als Trainerin des Jahres ausgezeichnet. Das Triathlon-Team – in Niedersachsen unter den Top Sechs – wurde Mannschaft des Jahres.

Danach wurde bis tief in die Nacht gefeiert auch im Wissen um den 7. November 2015 und das nächste Stiftungsfest mit dem frisch bewährten neuen Strickmuster. Also auch dem Nostalgiezimmer, denn laut Kleinfeld „schlummern in den TV-Familien noch viele Fotos und Dokumente, die man einfach mal gesehen haben sollte...“


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN