Am Montag Feuerwerk und Markttaufe Viel Lob für 40. Bohmter Markt mit Gewerbeschau

Meine Nachrichten

Um das Thema Bohmte Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Bohmte. „Die 40. Auflage des Bohmter Marktes mit Gewerbeschau ist etwas Besonderes. Das kann jeder in der Ausstellung sehen“, sagte Ortsbürgermeister Thomas Rehme bei der offiziellen Eröffnung am Samstagnachmittag. Er verband mit seinen Worten ein dickes Lob für alle Ausstellungen und Schausteller.

Zum Schwerpunkt 40. Gewerbeschau passte weiter, dass der langjährige Marktmeister Dieter Spanger ganz oben auf der Gästeliste stand. Ebenso gilt das für die Grußworte, die die Bundestagsabgeordneten André Berghegger und Rainer Spiering sowie Landrat Michael Lübbersmann sprachen. Letzterer betonte, dass die Betriebe der Region Sorge tragen müssen, Auszubildende zu bekommen. In der Gewerbeschau signalisierten sie: „Bei uns könnt ihr toll arbeiten und viel lernen.“ Lob hatte der Landrat zudem für die Zusammenarbeit von Schulen und Gewerbe parat.

Berghegger, der als Ostercappelner selbst ein Kind des Wittlager Landes ist, machte deutlich: „Wenn sich alle in der ländlichen Gewerbelandschaft unterhaken, können sie viel bieten, von dem Unternehmen und Kunden profitieren – und sich gut gegen große Städte positionieren.“

Spiering brach eine Lanze für das berufsbildende System. Bei Aufenthalten in den USA und in der Ukraine sei ihm wieder deutlich geworden, dass die gute Ausbildung wesentlich dazu beitrage, dass Deutschland heute wirtschaftlich gut dasteht. Nachdenklich stimmte ihn, dass in diesem Jahr erstmals mehr junge Leute auf die Uni als in Ausbildung gingen.

Zu Gast bei der offiziellen Eröffnung waren etliche Aussteller der ersten Stunde, Vertreter der Nachbarkommunen (das ist so guter Brauch) und des Arbeitskreises Ponymarkt Hunteburg. Dank richtete Rehme an die VLO, die das Marktgelände mit den angrenzenden Parkflächen zur Verfügung stellt. Die Verbotsschilder, die normalerweise die Zufahrt zur Landestraße sperren, hatten Landrat Lübbersmann beinahe zum Umdrehen gebracht. Für künftige Besuche auf dem Markt weiß er jetzt aber bestens Bescheid. „Die Ausstellung ist sehr gelungen“, meinte Rehme im Hinblick auf das pickepackevolle Zelt. Eine Erklärung für das ideale Marktwetter hatte er ebenfalls parat: „Da es immer schwierig ist, jemanden zu finden, der die Verantwortung übernimmt, haben Bürgermeister Goedejohann und ich das in die Hände genommen.“

Vor dem Rundgang durch die Gewerbeschau konnten sich alle bei Kaffee und Pflaumenkuchen stärken. Dieter Spanger, der von Beginn an den Bohmter Markt mit Gewerbeschau begleitet hatte (erst als Marktmeister, dann befördert bis zum Hauptmarktmeister und 1997 als Ehrenmarktmeister in Ruhestand getreten), hielt im Schnelldurchlauf Rückschau. Die 900-Jahr-Feier der Ortschaft Bohmte war 1974 die Geburtsstunde. Zwischenzeitlich fand die Gewerbeschau nur an zwei Tagen statt. Eine Befragung der Geschäftsleute führte 1980 zur heutigen dreitägigen Variante. Immer wieder erfolgten Neuerungen – von der Modenschau (einige Jahre) bis hin zu Feuerwerk und Markttaufe (aktuell).

Keineswegs fehlen dürfen Karussells und Buden. Und wenn es Spaß gemacht hat, dann sind Gewinne, die im Laden günstiger zu haben sind, ihr Geld wert – auch wenn die Erwachsenen das nicht immer verstehen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN