Polizei fahndet nach Drogenkrankem Klinik Schloss Haldem: Patient seit Juni flüchtig

Meine Nachrichten

Um das Thema Bohmte Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Die Klinik Schloss Haldem in Stemwede-Haldem ist als Maßregelvollzugsklinik ein Fachkrankenhaus für suchtkranke Straftäter. Foto: ArchivDie Klinik Schloss Haldem in Stemwede-Haldem ist als Maßregelvollzugsklinik ein Fachkrankenhaus für suchtkranke Straftäter. Foto: Archiv

Haldem. Die Polizei fahndet seit mehreren Monaten nach einem flüchtigen Patienten (40) aus der Klinik Schloss Haldem vor den Toren des Wittlager Landes.

Der drogenkranke Patient ist bereits seit dem 10. Juni dieses Jahres verschwunden, wie erst jetzt seitens der Klinik auf Anfrage bestätigt wurde. Schloss Haldem vor den Toren des Wittlager Landes ist eine Einrichtung des Maßregelvollzugs und wird vom Landschaftsverband Westfalen-Lippe getragen.

Der 40-Jährige war seit Anfang 2012 in Stemwede-Haldem untergebracht. Am Fluchttag habe man in einer Urinprobe des 40-Jährigen Hinweise auf Drogenkonsum gefunden. Um das zu klären, wurde der Mann abends bei der Rückkehr vom Tagesausflug abgefangen. Von der Pforte aus hätte er zur weiteren Aufklärung in den gesicherten Bereich gebracht werden sollen. Als ein Mitarbeiter an der Pforte eine andere Person einlassen wollte, nutzte der 40-Jährige die Gelegenheit und flüchtete durch die geöffnete Tür.

Seitdem ist der Mann spurlos verschwunden. „Unsere Leute schätzen ihn als ungefährlich gegenüber Dritten ein“, heißt es aus der Klinik.

Die LWL-Maßregelvollzugsklinik Schloss Haldem in Bohmtes Nachbargemeinde Stemwede ist als Entziehungsanstalt ein Fachkrankenhaus für suchtkranke Straftäter.

Die Klinik ist innerhalb des Bezirks des Oberlandesgerichts Hamm für die Versorgung von alkoholkranken, tablettenabhängigen und drogenabhängigen Straftätern, die im Maßregelvollzug untergebracht werden müssen, zuständig.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN