Reißleine gezogen Bohmter Benefizkonzert abgesagt

Von Andreas Schnabel

Marco Stolte hat jetzt schweren Herzens das Benefiz-Konzert für die deutsche Knochenmarktspenderdatei in Bohmte abgesagt. Zu wenig Resonanz. Foto: Oliver KratoMarco Stolte hat jetzt schweren Herzens das Benefiz-Konzert für die deutsche Knochenmarktspenderdatei in Bohmte abgesagt. Zu wenig Resonanz. Foto: Oliver Krato

Bohmte. Das für den 17. Oktober in der Bohmter Sporthalle an der Jahnstraße geplante Benefizkonzert mit dem Polizeiorchester Niedersachsen zugunsten der Deutschen Kochenmarkspenderdatei (DKMS) findet nicht statt.

„Das ist traurig, und ich bin sehr enttäuscht, aber das finanzielle Risiko wäre einfach zu groß gewesen. Deshalb mussten wir jetzt die Reißleine ziehen“, sagt Organisator Marco Stolte im Gespräch mit unserer Zeitung. Das Benefizkonzert für die DKMS in Bohmte ist abgesagt.

Nur knapp ein Drittel der Karten seien bislang verkauft. „Eindeutig zu wenig. Wir haben ja seit Wochen Werbung gemacht. Offensichtlich kommt dieses Angebot nicht rüber. Vielleicht wollen die Leute das Polizeiorchester nicht sehen. Ich weiß es nicht. Was ich definitiv weiß: Da wir keine großen Sponsoren haben, die ganze Kartenkontingente aufkaufen, und Firmen, die zum Beispiel den Bühnenaufbau realisieren sollten, mir keinen Rabatt geben, wäre ich privat unter Umständen auf mehreren Tausend Euro Kosten sitzen geblieben. Deshalb diese Entscheidung“, sagt Stolte, für den die Unterstützung der DKMS ein Herzensanliegen ist, „weil ich der DKMS mein Leben zu verdanken habe“.

Das Programm, bei dem DRK-Präsident Rudolf Seiters der Ehrengast hätte sein wollen, stand unter dem Titel „Klassik meets Swing & Pop“.

Das Polizeiorchester wollte die Konzertbesucher begeistern und zeigen, welche vielfältigen klanglichen Möglichkeiten ein professionelles symphonisches Blasorchester bieten kann. Zum Abschluss des Konzertes wäre der Sänger Frank Marpoder auf die Bühne gekommen.

Die bislang für einen Ticketpreis von zwölf Euro verkauften Konzertkarten werden von Marco Stolte, Telefon 05471/912181, zurückerstattet. Die Einnahmen, die nicht rückerstattet werden müssen, werden an die DKMS gespendet.