Adventskalender der Rotarier Altkreis Wittlage: Gewinnen und helfen

Spaß bei der Vorstellung des Adventskalenders der Rotary Clubs Melle-Wittlage hatten Saskia Scholz, Assistant Governor der Rotary Region 4, Arend H. Buter, Tobias Hauck und Simone Blömer. Foto: Karin KemperSpaß bei der Vorstellung des Adventskalenders der Rotary Clubs Melle-Wittlage hatten Saskia Scholz, Assistant Governor der Rotary Region 4, Arend H. Buter, Tobias Hauck und Simone Blömer. Foto: Karin Kemper

Bohmte. Nun müssen die 2500 Exemplare des Adventskalenders des Rotary Clubs Melle-Wittlage nur noch verkauft werden. Pro Stück sind 5 Euro fällig. Abzüglich der Herstellungskosten fließen dann als Reinerlös 10000 Euro in die Jugendarbeit im Verbreitungsgebiet des Clubs, so Arend H. Buter bei einem Ortstermin im Jugendtreff Bohmte.

Und dazu gehört auch der Altkreis Wittlage mit gleich vier Standorten von Jugendtreffs – zwei in der Gemeinde Ostercappeln, jeweils einer in Bad Essen und Bohmte. Gedanken haben sich die Jugendlichen auch bereits gemacht, wie ein (noch nicht endgültig in der Höhe feststehender) Spendenbetrag verwendet werden könnte. In Bohmte soll der Außenbereich des Jugendtreffs am Hallenbad weiter ausgestattet werden, die Ostercappelner und Venner planen, die Treffs insgesamt zu verschönen, und im Trio Bad Essen soll das Geld dorthin fließen, wo es am dringendsten gebraucht wird. Ein Kandidat, so Tobias Hauck, ist die Musikinitiative, die auch Veranstaltungen organisiert.

Im Adventskalender versteckt sind hinter jeder Datumstür gleich mehrere Gewinne. Das Spektrum reicht von Fondsanteilen in Höhe von 500 Euro bis zu einem Cabrio-Wochenende und einer Vielzahl von Gutscheinen. Jeder Kalender trägt eine Nummer. Die Gewinnnummern werden am 29. November ermittelt und danach täglich in der Zeitung veröffentlicht. Für die Auslosung der 24.-Dezember-Preise kommen alle Nummern (auch, die vorher schon gewonnen haben) in die virtuelle Lostrommel.

Der Verkauf der Kalender läuft bis zum 29. November. Zu haben sind sie, so Arend H. Buter, bei den Rotary-Mitgliedern: bei Optik Müller in Bad Essen, im Waffelshop Meyer zu Venne und bei Architekt Reinsch in Bohmte.

Für die Vertreter der Jugendtreffs im Wittlager Land, Saskia Scholz (Venne/Ostercappeln) und Simone Blömer (Bohmte) brachte es Tobias Hauck aus Bad Essen auf den Punkt: „Wir freuen uns aber so was von...“


0 Kommentare