zuletzt aktualisiert vor

Mina Carlotta Pantke Zu Besuch beim Wonneproppen des Monats Oktober: Kleine Tanzmaus jetzt schon VfL-Mitglied

Meine Nachrichten

Um das Thema Bohmte Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Bohmte. „Sie sitzt seit gestern“, erzählt Sabrina Pantke stolz. Wenn sie und ihr Mann André von der guten Entwicklung ihrer Tochter Mina Carlotta berichten, strahlen beide um die Wette. Dazu haben sie auch allen Grund. Denn als das erste Kind der Pantkes am 12. Oktober um 1.20 Uhr im Klinikum Osnabrück geboren wurde, konnte man noch nicht erahnen, dass aus dem 2420 Gramm leichten Würmchen mal ein richtiger Wonneproppen werden würde.

Mina Carlotta kam drei Wochen zu früh auf die Welt und war „sehr klein und zart“, wie Mutter Sabrina betont. „Es stand die Frage im Raum, ob man die Kleine lieber auf die Kinder-Intensivstation verlegen sollte.“ Doch alles verlief gut. Mina Carlotta biss sich durch und sicherte sich zudem den Titel „Wonneproppen des Monats Oktober.“ Mittlerweile hat der Pantke-Spross richtig Gefallen am Essen gefunden. „Sie schaufelt alles in sich hinein und kann bis zu zehn Mahlzeiten am Tag essen“, staunt die 30-jährige Mama. Allerdings noch ohne Beißwerkzeug. „Wir warten noch drauf, dass die endlich die ersten Zähnchen kommen.“ Ihren jungen Eltern gönnt die Kleine fast von Anfang an viel Ruhe. Denn schon mit fünf Wochen schlief Mina Carlotta die Nächte durch.

Auf dem Rasentraktor

Hobbys hat der Wonneproppen schon so einige für sich entdeckt. „Sie tanzt für ihr Leben gern“, sagt Papa André. Sobald irgendwo Musik zu hören ist, legt Mina Carlotta los. Überhaupt scheut sie vor Lärm nicht zurück. Denn wenn sie mit Opa auf dem Rasentraktor unterwegs ist, kann es schon mal ganz schön laut werden. Die Eltern von Mama Sabrina wohnen nämlich gleich nebenan, daher verbringt die Kleine viel Zeit im benachbarten Garten.

Außerdem geht Mina Carlotta regelmäßig in die Krabbelgruppe, wo sie mit ihren Freunden Emily, Tom, Nia und Joshua viel Spaß hat. Sogar den ersten „Mädels-Urlaub“ hat die Kleine schon hinter sich. Denn mit Mama Sabrina ging es vor Kurzem an die holländische Nordseeküste. Bei Strandspaziergängen und Entenfüttern konnten die Pantke-Frauen mal richtig abschalten. Papa André hütete derweil mit Kater Murphy das Haus. Letzteren mag Mina Carlotta besonders gern. Eine oftmals eher einseitige Sympathie. Der Pantke-Spross ist übrigens schon Mitglied beim VfL Osnabrück. Denn im gleichnamigen Kreißsaal des Klinikums erblickte die Kleine das Licht der Welt. Das soll aber nicht die einzige Vereinszugehörigkeit bleiben. Denn Mama und Papa spielen beide Fußball beim SC Herringhausen. „Da wird sie mit Sicherheit auch angemeldet“, betont Sabrina Pantke.

Am 19. März wurde im Hause Pantke eine „Traufe“ gefeiert. Was das ist? „Eine Mischung aus Taufe und Hochzeit.“ Letztere sollte eigentlich schon im August vergangenen Jahres stattfinden. Da machte Mina Carlotta ihren Eltern allerdings einen Strich durch die Rechnung. „Als die Schwangerschaft feststand, mussten wir Saal und Band wieder absagen“, erinnert sich André Pantke. Wonneproppen Mina Carlotta wollte sich die Feier offenbar nicht entgehen lassen. Schließlich kann man auf Hochzeiten wunderbar tanzen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN