Anliegerversammlung gut besucht Erstausbau der Arenshorster Straße? Herringhausener mit klarem Votum

Arenshorster Straße in Herringhausen – ohne Bürgersteig und Regenrinne. Das soll nach dem Willen der großen Mehrheit der Anlieger auch so bleiben (Archivfoto).Arenshorster Straße in Herringhausen – ohne Bürgersteig und Regenrinne. Das soll nach dem Willen der großen Mehrheit der Anlieger auch so bleiben (Archivfoto).
Karin Kemper

Herringhausen. In der Anliegerversammlung in der Gemeinschaftshalle in Stirpe-Oelingen war am Montagabend schnell klar: Die übergroße Mehrheit der Anlieger der Arenshorster Straße ist nicht bereit, sehr viel Geld für den Erstausbau ihrer Straße zu bezahlen.

Zur Vorgeschichte: Innerhalb der Ortschaft Herringhausen hat die Arenshorster Straße weder Bürgersteig noch Gosse. Sollte das geändert werden, hätte der sogenannte Erstausbau erfolgen müssen. Und dafür müssen laut Baugesetzbuch 90 Prozent d

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN