Angeklagter Ehemann schweigt Dreifache Mutter in Hüde mit Besenstil erschlagen – so lief der Prozessauftakt

Von Wiebke Bruns

An diesem Stromverteilergebäude in Hüde in der Düversbrucher Straße/ Einmündung Mecklinge wurde die Leiche der 33-jährigen Frau entdeckt.An diesem Stromverteilergebäude in Hüde in der Düversbrucher Straße/ Einmündung Mecklinge wurde die Leiche der 33-jährigen Frau entdeckt.
Martin Nobbe

Hüde/Verden. In Hüde wurde am Abend des 23. November 2020 die Leiche einer dreifachen Mutter gefunden. Als mutmaßlichen Täter ermittelte die Polizei schnell den getrennt lebenden Ehemann. Der steht jetzt in Verden vor Gericht.

Der gewaltsame Tod der 33-jährigen Frau erschütterte die Region. Mit einem Besenstil sollen ihr wenige Meter von ihrer Wohnung entfernt die tödlichen Schädelverletzungen zugefügt worden sein. Der Tat beschuldigt wird der 39 Jahre alte

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN