Neuer Riss entdeckt Wie geht es mit der Sanierung der Kirche Arenshorst weiter?

An der Arenshorster Kirche fallen von außen derzeit zwei Dinge auf: das Gerüst und der (noch nicht wieder gestrichene) Rahmen des Lutherfensters.An der Arenshorster Kirche fallen von außen derzeit zwei Dinge auf: das Gerüst und der (noch nicht wieder gestrichene) Rahmen des Lutherfensters.
Karin Kemper

Arenshorst. Wer Renovierungen in einem historischen Gebäude in Angriff nimmt, ist vor Überraschungen nicht sicher. Das trifft auch auf die Arbeiten in der Arenshorster Kirche zu. Das Tonnengewölbe war ins Visier geraten, weil sich von unten sichtbar Bretter verschoben hatten. Es galt weiter, Fenster zu streichen, den Turm in einem zweiten Schritt zu sanieren und die Decke neu zu dämmen.

Ganz so wie geplant läuft die Sache allerdings nicht. Eines verspricht Andreas Pöhlmann, Pastor der St.-Johannis-Gemeinde Arenshorst, aber: "Im Jahr 2021 wird bei uns keine neue Baumaßnahme gestartet. Wer eine Trauung angemeldet hat, kann b

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN