Gedroht, die Ohren abzuschneiden "Saufgelage unter Gleichgesinnten" endet für Bohmter mit Freispruch

Symbolfoto: Peter Steffen/dpaSymbolfoto: Peter Steffen/dpa
Peter Steffen

Osnabrück/Bohmte . Ein ausschweifendes Trinkgelage führte dazu, dass sich ein 56-Jähriger aus Bohmte und ein 44-Jähriger aus Osnabrück vor dem Landgericht Osnabrück verantworten mussten. Der Grund: Ihr Trinkkumpan aus Gelsenkirchen hatte sie bei der Polizei angezeigt.

Besagter Kumpel hatte dort ausgesagt, dass die beiden Angeklagten bei einem mehrtägigen Trinkgelage im November 2017 von ihm Geld erpressen wollten und ihm drohten, die Ohren abzuschneiden, sollte er nicht 500 Euro an sie zahlen. Als „räube

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN