Nächstes Treffen am 25. Januar Trauercafé der Malteser in Hunteburg gibt Termine für 2020 bekannt

Platz zum Trauern bieten die Malteser in Hunteburg an. Foto: Malteser HunteburgPlatz zum Trauern bieten die Malteser in Hunteburg an. Foto: Malteser Hunteburg

Hunteburg. Die Termine für das Trauercafé in Bohmte-Hunterburg für das Jahr 2020 stehen fest. Die Treffen sind offen für alle Menschen.

Die Malteser in Hunteburg öffnen auch im neuen Jahr an vier Samstagen von 15 bis 17 Uhr ihr Trauercafé. Interessierte können ohne Anmeldung teilnehmen und bei Kuchen und Getränken zusammen sein.

„Wir geben allen Gästen, ob Jung oder Alt, gleich welchen Glaubens oder Nationalität Zeit und Raum, in der Gemeinschaft nach neuen Hoffnungsspuren zu suchen“, machen die Malteser Mut. Bei Bedarf werden weiterführende Hilfen vermittelt. Das Projekt wird von den lokalen Kirchengemeinden und Hausärzten sowie dem Ambulanten Hospizdienst Lemförde unterstützt.

Das Café befindet sich im Malteser-Haus, Kurze Straße 2. Erster Termin ist der 25. Januar. Danach folgen der 18. April, 12. September und 7. November. Information unter (05475) 441 und www.malteser-hunteburg.de.

Weiterlesen:


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN