Erlös des Martinslaufs überreicht Hunteburger helfen mit Rekordergebnis krebskranken Kindern

Ein stolzer Betrag: 5100 Euro konnten Almute Klein (mit Scheck ) und Susanne Tausendfreund (rechts) vom Verein "Hilfe für krebskranke Kinder" in Hunteburg entgegennehmen. Foto: Rainer WestendorfEin stolzer Betrag: 5100 Euro konnten Almute Klein (mit Scheck ) und Susanne Tausendfreund (rechts) vom Verein "Hilfe für krebskranke Kinder" in Hunteburg entgegennehmen. Foto: Rainer Westendorf
Rainer Westendorf

Hunteburg. Die Schüler der Wilhelm-Busch-Schule Hunteburg spenden jährlich den Erlös ihres Martinslaufes für einen gemeinnütziges Zweck. In diesem Jahr wird die Arbeit des Verein "Hilfe für krebskranke Kinder" mit Sitz in Vechta unterstützt. Die stolze Summe von 5.100 Euro konnten Almute Klein und Susanne Tausendfreund vom Verein entgegennehmen.

"Die Schüler denken auch an Menschen, denen es nicht so gut geht", sagte Lehrerin Christiane Schmiesing während der Weihnachtsfeier in der Schulaula. Die Mädchen und Jungen entscheiden übrigens selbst, wer den Erlös des Laufes erhält.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN