Projekt der Kleiderkammer Gutes Gebrauchtes in der "Schatzkiste" in Lemförde

Von Heidrun Mühlke

Ein eingespieltes Team: Hannelores Wiesmann (2.v.li.)und ihr ehrenamtlicher Mitarbeiterinnen Team Karin Sülzer, Martina Henke, Parwaneh Motamed und Jutta Pomplun (v.l.) haben die Weihnachtsecke dekoriert und freuen sich auf viele Kunden in der „Schatzkiste“. Foto: Heidrun MühlkeEin eingespieltes Team: Hannelores Wiesmann (2.v.li.)und ihr ehrenamtlicher Mitarbeiterinnen Team Karin Sülzer, Martina Henke, Parwaneh Motamed und Jutta Pomplun (v.l.) haben die Weihnachtsecke dekoriert und freuen sich auf viele Kunden in der „Schatzkiste“. Foto: Heidrun Mühlke

Lemförde. Die Regale und Kleiderständer in der Lemförder „Schatzkiste“ sind gut gefüllt. Das Angebot reicht von Bekleidung und Schuhe für Frauen, Männer, Kinder und Babys bis hin zu Spielsachen, Bücher, Taschen, Bettwaren, Tischdecken und Dekoartikel für ein schönes Zuhause.

„Im Moment ist unsere Weihnachtsecke besonders gut gefüllt“, sagt Hannelore Wiesmann, die das Projekt der Kleiderkammer für jedermann im Dezember 2008 ins Leben rief. Hier gebe es zurzeit jede Menge weihnachtliche Dekorationen, von der Christbaumkugel über Tischdecken, Kerzenständer, wieder befüllbare Adventskalender und ganz viel mehr.

Längst hat sich das breit gefächerte Angebot in Lemförde und angrenzenden Gemeinden herumgesprochen. Hier stöbern alle Generationen nach gutem Gebrauchten - netter Plausch am Rande inklusive.

„Wir sind ein Team von elf ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen“, erklärt Wiesmann. Der Erlös sei zur Unterstützung sozialer Projekte vor Ort bestimmt. „Stöbern für den guten Zweck“, so Wiesmann leiste auch einen wertvollen Beitrag zur Nachhaltigkeit. Jede Menge Kinderspielzeug, Plüschtiere, Spiele für Groß und Klein und Bücher seien zur Weihnachtszeit stark nachgefragt. Die Renner sind Markenspielsachen wie Lego, Duplo, Playmobil und Barbiepuppen.

Hannelore Wiesmann (links) und Martina Henke kontrollieren die Kinderkleidung auf Funktionalität. Foto: Heidrun Mühlke

Hier bekommt man alles für kleines Geld. Menschen mit kleinem Geldbeutel können sich hier Wünsche erfüllen. Die Shirts und einen Großteil der Kinderkleidung für einen Euro, Damenhosen für drei Euro, Pullover und Kinderjacken für zwei Euro, warme Jacken für Erwachsene kosten fünf Euro. Gesellschaftsspiele sind für einen bis drei Euro zu bekommen.

Auf Tauglichkeit prüfen

Auf gut 100 Quadratmeter, verteilt auf mehrere Räume, darf nach Herzenslust gestöbert werden. Das Team würde viele Stunden damit zubringen, die gespendeten Sachen zu sortieren und auf Tauglichkeit zu prüfen. „Gerne nehmen wir gebrauchte Sachen an“, sagt Wiesmann, bittet aber darum, die Sachen nicht einfach vor die Tür zu stellen, sondern während der Geschäftszeiten dienstags von 14 bis 17 Uhr, donnerstags von 9 bis 12 Uhr sowie jeweils den zweiten Samstag im Monat von 10 bis 12 Uhr direkt in der „Schatzkiste“ in Lemförde, Hauptstraße 5 (RWE)abzugeben. Einen großen Wunsch haben sie und ihre Mitarbeiterinnen: „Bitte nur saubere und heile Kleidung abgeben


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN