Positive Bilanz gezogen Zehntausende Besucher beim Hunteburger Ponymarkt

Eine positive Ponymarkt-Bilanz ziehen die Verantwortlichen. Foto: Erhard FrostEine positive Ponymarkt-Bilanz ziehen die Verantwortlichen. Foto: Erhard Frost

Hunteburg. Eine positive Bilanz des 51. Ponymarktes in Hunteburg haben jetzt die Verantwortlichen gezogen.

Auch die 51. Auflage des Norddeutschen Ponymarktes hat den guten Ruf des Markenzeichens für das Wittlager Land bestätigt mit einem furiosen Finale am Sonntag sogar zwischenzeitliche Regenschauer beseite geschoben. „Der Ponymarkt ist und bleibt Kult. Ohne Ponymarkt kein Herbst“, so die knappe wie treffende Einschätzung eines Marktbesuchers. 

Gute Laune herrschte auch im Gewerbezelt, wie man am Stand von "zeitraum" erkennen kann. Foto: Martin Nobbe

Seit der Premiere des Marktes hat sich sehr viel geändert und der Ponymarkt ist größer und vielfältiger geworden. 2018 wurde das 50-jährige Jubiläum gefeiert und in diesem Jahr „haben wir einen gut besuchten, ruhigen Markt erlebt. Wir sind gut zufrieden“, so die Bilanz von Cordula Otte-Krone, Pressesprecherin des Vereins Norddeutscher Ponymarkt, uim Gespräch mit unserer Redaktion. besonders der Sonntag und der Viehmarkt seien sehr gut besucht gewesen. Auch der Auftakt mit Kolpingkapelle sowie der Artistikvorführung unterm Zeltdach sei hervorragend angekommen und natürlich die Tatsache, „dass die Besucher dank der verbesserten Infrastruktur nun trockenen Fußes in den Zeltbereich kommen.“

Ponymarkt Hunteburg 2019 - die schönsten Fotos vom Samstag >>

Die Besucherzahl dürfte sich wie im Vorjahr zwischen 40.000 und 50.000 eingependelt haben. Der Markt wurde damit seinem guten Ruf als überregionaler Besuchermagnet und traditionelle WTL-Marke einmal mehr gerecht. Die Gewinner der großen Marktverlosung (Hauptgewinne waren die Losnummern 79639 und 78754) können unter auf der Markt-Website eingesehen werden. (Weiterlesen: Warum bei zahlreichen Veranstaltungen in der Region Parkgebühren fällig werden)


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN