Komplette Übernahme Keeeper-Gruppe in Stemwede wechselt den Besitzer

Die in Stemwede-Oppenwehe ansässige Keeeper-Gruppe hat einen neuen Besitzer. Foto: NWDie in Stemwede-Oppenwehe ansässige Keeeper-Gruppe hat einen neuen Besitzer. Foto: NW
Joern Spreen-Ledebur

Stemwede. Das in Bohmtes westfälischer Nachbargemeinde Stemwede ansässige Unternehmen Keeeper, ein führender Hersteller von Haushaltsprodukten aus Kunststoff, wechselt voraussichtlich im Juni den Besitzer.

Die Wrede Industrieholding aus Arnsberg hat den nach eigenen Angaben in Deutschland und Osteuropa führenden Hersteller von Kunststoff-Haushaltsprodukten in Oppenwehe verkauft. Neuer Eigentümer ist die Beteiligungsgesellschaft Mutares AG mit Sitz in München. Die Mutares AG wurde im Jahr 2008 von Robin Laik und Axel Geuer gegründet. Die Beteiligungsgesellschaft ist börsennotiert. Der Verkauf soll bis Ende Juni abgeschlossen sein. Es fehlt die Kartellfreigabe. Hier erwartet die Wrede Industrieholding jedoch keine Probleme. 

"Erfolg steigern"

„Wir beteiligen uns an mittelständischen Unternehmen in Umbruchsituationen. Durch Aufdeckung von Potenzialen und Stärkung der Profitabilität steigern wir nachhaltig den Erfolg unserer Unternehmen", heißt es auf der Homepage des Münchner Unternehmens. Die Vereinbarung zwischen der Wrede Industrieholding und Mutares umfasse die komplette Übernahme des Geschäfts der Keeeper GmbH mit ihren Tochterunternehmen in Polen und Belgien, teilte Michael Sindram von der Geschäftsführung der Wrede Industrieholding  mit.  Keeeper werde als neue Plattforminvestition das Portfoliosegment „Goods & Services" verstärken. Der Umsatz der Gruppe für das Geschäftsjahr 2018 betrug nach Angaben Sindrams rund 65 Millionen Euro.

Mehr als 500 Mitarbeiter

 Keeeper zählt nach Branchenmeinung zu den größten europäischen Anbietern von innovativen  Haushaltsprodukten aus Kunststoff. Mit mehr als 500 Mitarbeitern an den zwei Produktionsstandorten in Oppenwehe und in Bromberg (Polen) sowie einem Vertriebsbüro in Belgien bedient die Gruppe r Kunden in den Bereichen Baumärkte, Lebensmittelhandel, Großhandel und Möbel in rund 35 Ländern weltweit. 

Die familiengeführte Wrede Industrieholding in Arnsberg setzt mit dem Verkauf von Keeeper eine Entscheidung der Familie um. Die hatte sich dafür ausgesprochen, sich von allen industriellen Beteiligungen zu trennen. Als Grund  wurde eine fehlende Nachfolge in der Unternehmensführung aus dem Familienkreis genannt. 



Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN