Landwirte informieren über Pflanzenschutz Bodenerosion ist eine große Gefahr für Hunteburger Ackerflächen

Alles grün ohne Pflanzenschutz: Mais, Melde und weitere Ackerbegleitflora. Von links: Jens Helling (Landwirt), Andre Tönsing (Raiffeisen Lübbecker Land), Stefan John (Landwirt) und Thomas Husemann (Pflanzenbauberater Agravis). Foto: Karin KemperAlles grün ohne Pflanzenschutz: Mais, Melde und weitere Ackerbegleitflora. Von links: Jens Helling (Landwirt), Andre Tönsing (Raiffeisen Lübbecker Land), Stefan John (Landwirt) und Thomas Husemann (Pflanzenbauberater Agravis). Foto: Karin Kemper
Karin Kemper

Meyerhöfen. So kann's gehen. Landwirt Stefan John hatte auf einem Acker einen Teil der Fläche bei der Unkrautbekämpfung ausgelassen, um im Rahmen eines landesweiten Aktionstages zu demostrieren, dass "es ganz ohne Chemie auch nicht richtig wächst". Der Roggen und das Wetter machten ihm einen Strich durch die Rechnung.

Bei einem Ortstermin berichtete John, dass das Unkraut, überwiegend Vogelmiere, wegen fehlender Niederschläge auf dem eher mageren Boden schlichtweg vertrocknet sei. Er ergänzte: "Das kommt wieder, sobald es regnet." Thomas Husemann, Pflanz

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN