Vogelparadies ist seit 24 Jahren Schutzgebiet Ochsenmoor beeindruckt wieder mit Naturschauspiel

Von

Die Wildgänse kehren zurück in die Region: Wenn abends hunderte Vögel im Ochsenmoor am Rand des Dümmers landen, ist das vor allem in diesen sonnenverwöhnten Tagen ein eindrucksvolles Spektakel. Das Ochsenmoor ist seit dem 16. 2. 1995 offiziell Naturschutzgebiet. Foto: NordwestmediaDie Wildgänse kehren zurück in die Region: Wenn abends hunderte Vögel im Ochsenmoor am Rand des Dümmers landen, ist das vor allem in diesen sonnenverwöhnten Tagen ein eindrucksvolles Spektakel. Das Ochsenmoor ist seit dem 16. 2. 1995 offiziell Naturschutzgebiet. Foto: Nordwestmedia

Bohmte. Die Wildgänse kehren zurück in die Region: Wenn abends hunderte Vögel im Ochsenmoor am Rand des Dümmers landen, ist das vor allem in diesen sonnenverwöhnten Tagen ein eindrucksvolles Spektakel.

Am Sonntag (16.2.) war es genau 24 Jahre her, dass das Ochsenmoor zwischen den Ortschaften Rüschendorf (Landkreis Vechta) und Marl (Landkreis Diepholz) zum Naturschutzgebiet erklärt wurde. Passend zum Geburtstag zeigte sich die Landschaft dort als Paradies für Vögel und Tiere - vor allem in der sinkenden Abendsonne.

Wildgänse über dem Ochsenmoor, aufgenommen im Februar 2019. Foto: Nordwestmedia


Wie die Agentur Nordwestmedia beobachtet hat, kehren abends große Scharen von Zugvögeln zurück ins Moor. Hauptsächlich halten sich hier aktuell Graugänse auf, aber auch Blässgänse sind stark vertreten. 

Bewusst mit Wasser aufgefüllt

Das Ochsenmoor ist eine Kulturlandschaft mit Weiden und Mähweiden, artenreichen Feucht- und Nasswiesen, Sumpfdotterblumenwiesen, Großseggenriedern, Röhrichten, Gräben und vereinzelten Bruchwaldbereichen. Diese Kulturlandschaft wird von den zu schützenden Vogelarten für das Brutgeschäft und die Rast ausgiebig genutzt. Zentrale Teilbereiche des Ochsenmoores werden durch ein entsprechendes Staumanagement bis in den Frühsommer hinein mit Wasser überstaut. 

Die Landschaft des Ochsenmoores wird durch ein Staumanagement bewusst mit Wasser geflutet. Foto: Nordwestmedia


Die Wiesen und Weiden sind zur naturschutzgerechten Bewirtschaftung an örtliche Landwirte verpachtet. Die Grünlandnutzung wird jeweils zwischen Pächter und Naturschutzstation abgestimmt, um den Wiesenvogelschutz zu gewährleisten. Quelle: Niedersächsischer Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz.

Runder Mond über dem Ochsenmoor - dieser Tage ist auch das nächtliche Himmelsspektakel einen Blick wert. Foto: Nordwestmedia



Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN