Polizei prüft Zusammenhang Weiterer Fall von Traktorendiebstahl im Wittlager Nachbaraltkreis Lübbecke

Meine Nachrichten

Um das Thema Bohmte Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Vom Fahrer dieses Traktors fehlt nach einem Unfall in Rahden jede Spur. Es entstand erheblicher Sachschaden. Foto: Polizei Minden-LübbeckeVom Fahrer dieses Traktors fehlt nach einem Unfall in Rahden jede Spur. Es entstand erheblicher Sachschaden. Foto: Polizei Minden-Lübbecke

Rahden. In Rahden und Getmold wurden an zwei aufeinanderfolgenden Tagen Traktoren gestohlen, wovon ein Unbekannter mit einem Traktor in Rahden-Wehe einen Unfall gebaut hat und verschwand. Die Polizei prüft nun, ob es einen Zusammenhang zwischen den Traktorendiebstählen gibt.

Wie die Polizei Minden-Lübbecke unserer Redaktion mitteilte, gibt es bisher noch "keine heiße Spur" zum Diebstahl in Rahden. Dort wurde am vergangenen Freitag nach ersten Ermittlungen ein abgestellter Traktor von einem Hof einer Reparaturenwerkstatt entwendet. Der unbekannte Fahrer kam dann in Richtung Wehe rechts von der Fahrbahn ab und fuhr gegen einen Baum. Am Trecker entstand hoher Sachschaden. Unter anderem wurde das rechte Hinterrad abgerissen.

Zweiter Diebstahl in Getmold

Der zweite Diebstahl ereignete sich in der Nacht zu Samstag in Preußisch Oldendorf. Der Traktor war in den Abendstunden des Freitags verschlossen auf einem landwirtschaftlichen Hof abgestellt worden. 

Gegen sieben Uhr morgens erhielten die Polizeibeamten Kenntnis über die Entwendung eines Ackerschleppers der Marke Fendt im Ortsteil Getmold. Unbekannte Täter hatten in den Nachtstunden das unter einem Vordach stehende grüne Fahrzeug aus der Piepersheide entwendet. Am Schlepper befand sich eine Seilwinde der Firma Krpan.

Ein Zusammenhang?

Laut Polizei sind solche Diebstähle in der Region Minden-Lübbecke grundsätzlich eher selten. Auffällig sei, dass zwei Fälle innerhalb kurzer Zeit und mit einer räumlichen Nähe stattfanden. Derzeit prüft die Polizei einen Zusammenhang zwischen den Fällen.

Hinweise zu den Vorfällen nimmt die Polizei in Minden unter Telefon 0571/ 88660 entgegen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN