Erlös des Weihnachtsbasars Bohmter Schülervertretung übergibt Spende an Verein Exil

Spendenübergabe in der Aula der Oberschule Bohmte, wo eine Schülervollversammlung angesagt war. Im Bild von links: Marlene Schriever (Finanzvorstand des Vereins Exil), Jule Schubert und Lilia Ouchikh von der SV. Foto: Karin KemperSpendenübergabe in der Aula der Oberschule Bohmte, wo eine Schülervollversammlung angesagt war. Im Bild von links: Marlene Schriever (Finanzvorstand des Vereins Exil), Jule Schubert und Lilia Ouchikh von der SV. Foto: Karin Kemper

Bohmte. „Guten Morgen, Oberschule“, sagt Schulleiterin Andrea Beyer am Mittwochmorgen in der Aula. Dort ist am Tag der Halbjahreszeugnisse eine Schülervollversammlung angesagt, in deren Verlauf auch der Erlös des Weihnachtsbasars an den Osnabrücker Verein Exil übergeben wird.

Die Treffen aller Schüler der Oberschule Bohmte finden mehrmals während des Schuljahrs statt. Beyer: „Wenn alle zusammenkommen, fördert das das Gefühl der Gemeinschaft.“ Mit der Versammlung ist es allerdings nicht getan. So etwas wie „Programm“ gehört regelmäßig dazu. Einmal ist es die Vorstellung der Schulsanitäter, ein anderes Mal die der Streitschlichter – oder es werden Ehrungen vorgenommen.

Vier Rettungsschwimmer

Am letzten Tag des ersten Schulhalbjahrs 2018/19 bildete die Übergabe der Rettungsschwimmausweise an drei Schülerinnen und einen Schüler den Abschluss der Vollversammlung. Sportlehrer Kilian Zimmermann lobte: „Sie haben sich durch den theoretischen Teil gearbeitet, die Praxis geschafft und den Erste-Hilfe-Kursus absolviert, der für angehende Rettungsschwimmer Pflicht ist. Der Lehrer gratulierte, händigte die Karten, die die Rettungsschwimmer ausweisen aus, und sagte: „So etwas macht sich in jeder Bewerbung gut.“ Die Schulleiterin fügte hinzu: „Das ist eine tolle Leistung – zum Nachmachen durchaus geeignet.“

Triathlon im Visier

Dafür wiederum gibt es im zweiten Schulhalbjahr in Bohmte Gelegenheit. Dann läuft nämlich eine AG Rettungsschwimmen und Triathlon. Ziel ist, beim Triathlon am ersten Wochenende im Juni an den Start zu gehen. Dort sollen 500 Meter geschwommen, 20 Kilometer mit dem Rad gefahren und 5 Kilometer gelaufen werden. Zimmermann sagte: „Am kommenden Montag um 14 Uhr geht es los.“ Neben den regelmäßigen Zusammenkünften ist ein zusätzlicher Trainingsplan versprochen.


Eine Fotoaktion mit dem Weihnachtsmann gehörte zum Basar der Oberschule Bohmte. Archivfoto: Bastian Rabeneck


Schule ohne Rassismus

Im Mittelpunkt stand am Mittwoch aber die Übergabe des Erlöses des Weihnachtsbasars, den die Schülervertretung (SV) für Lehrer und Schüler organisierte. Jede Klasse steuerte einen Programmpunkt oder Kulinarisches bei. Der Erlös aus den Verkäufen geht an Exil, einen Osnabrücker Verein, der die Flüchtlingshilfe fördert. Marlene Schriever, Finanzvorstand des Vereins, erhielt einen Scheck über 438,85 Euro. Schülersprecherin Lilia Ouchikh verwies darauf, dass die Oberschule Bohmte eine Schule ohne Rassismus sei. Den Basar hätten SV und die gesamte Schülerschaft zugunsten des Vereins Exil organisiert.

Auf Spenden angewiesen

Marlene Schriever dankte für das Geld und fügte hinzu: „Toll, dass alle mitgearbeitet haben.“ Spenden wie die aus Bohmte seien wichtig, weil sich der Verein Exil ausschließlich über Spenden finanziere. Sie erläuterte die Aufgaben des Vereins, dessen Angebot von Freizeitmöglichkeiten, Sprachkursen bis hin zur rechtlichen Beratung reiche. Schriever schloss mit den Worten: „Danke, dass ihr an uns gedacht habt.

Dank Schüsselschorse

Außerdem berichteten Alina und Jule von einem Ausflug zum Sechstagerennen nach Bremen. Der wurde möglich, weil die Bohmter bei der Adventskalenderaktion mit Schüsselschorse auf NDR 1 gewonnen hatten. Der Betrag wurde aufgestockt und Jugendliche, die „an der Schule einen besonderen Job machen“ besuchten die Sixdays. In Richtung der Schülerschaft sagte Zimmermann: „Ihr macht wirklich viel für die Schule.“


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN