Wenn Französisch Spaß macht Frankreich im Klassenzimmer der Oberschule Bohmte

Die Französin Maeva Lagarde übte spielerisch mit den Schülern der Oberschule Bohmte ihre Muttersprache. Foto: Jana HenschenDie Französin Maeva Lagarde übte spielerisch mit den Schülern der Oberschule Bohmte ihre Muttersprache. Foto: Jana Henschen

Bohmte. Die Französin Maëva Lagarde ist mit ihrem France Mobil auf den Schulhof der Oberschule Bohmte gefahren. Ihr Ziel: Spielerisch mit den Schülern französisch sprechen und für ihre Muttersprache begeistern.

"D'accord", also verstanden?, fragt Maëva Lagarde mehrmals in ihrer Französischstunde am Dienstag. Meist wird zustimmend genickt, manchmal wird ein ja oder oui gemurmelt. Am Ende der Schulstunde sagt die Schülerin Jana Fercho aus der 9. Klasse: "Wenn Sie etwas erzählt haben, habe ich das irgendwie alles verstanden. Das ist voll komisch." Sie muss lachen. Das freut Maëva Lagarde, die am Dienstag von der 3. bis zur 6. Stunde verschiedenen Klassen Französischunterricht in Bohmte gab.

Die Französin Maëva Lagarde ist für ein Jahr in Deutschland und fährt mit ihrem Renault, dem France Mobil, zu Schulen in Bremen und Niedersachsen. Das France Mobil ist ein Programm des deutsch-französischen Jugendwerks (DFJW) und des Institut français, bei dem Franzosen durch Deutschland fahren, um Schüler für die französische Sprache und Kultur zu begeistern und ihr Interesse an einer grenzüberschreitenden Erfahrung zu wecken.

Würfelspiel im Französischunterricht

Wer den Würfel fängt, darf einen französischen Satz sagen. Foto: Jana Henschen

Vier Sätze und sechs Zahlen hat sie an die Tafel geschrieben. In der Hand hält Maëva Lagarde einen Würfel und erklärt, natürlich auf französisch, das Spiel. Während ein Lied läuft, werfen sich die Schüler einen Würfelball zu. Wer diesen in der Hand hat, wenn das Lied stoppt, muss je nach gewürfelter Zahl einen französisch Satz mit seinem Alter, Wohnort oder Lieblingsessen sagen. Zur Hilfe stand auf der Tafel zum Beispiel: "Je m´apelle Maëve, j´au 24 ans." (Zu deutsch: Ich heiße Maëve, ich bin 24 Jahre alt.)

Wie eine heiße Kartoffel wird der Würfel hin und her geworfen – und es wird viel gelacht. Erst wird nur zögerlich französisch geredet. Doch schnell wird die Übung zu einem lustigen Spiel und schließlich hat jeder mehrere Sätze französisch gesagt.

Liedtexte verstehen

Die Schüler hören die französischen Lieder und suchen die gesungenen Wörter. Foto: Jana Henschen


Bei der zweiten Übung spielt Lagarde verschiedene französische Lieder über ihr Handy ab. Mit dabei der bekannte Song "Papaoutai" des belgischen Sängers Stromae. Auf dem Fußboden verteilt sie Zettel mit Wörtern wie Café, danse, politique oder artiste. Die Aufgabe für die Schüler: Den Liedtexten aufmerksam zu lauschen, die gesuchten Wörter zu finden und so Punkte für das eigene Team zu sammeln. Am Ende gewinnt das Team Baguette gegen Team Croissant.

France Mobil

Das France Mobil kam am Dienstag an die Oberschule Bohmte. Foto: Jana Henschen

Die neue Französischlehrerin Julia Eickhorst-Kunze aus Bad Essen, die seit dem Sommer 2018 an der Oberschule Bohmte lehrt, hat das Angebot des deutsch-französischen Jugendwerks nach Bohmte geholt. Lediglich ein Formular musste sie dafür auf der Website francemobil.fr ausfüllen, sagt sie. Für das spielerische Lernen sei leider im normalen Unterricht zu wenig Zeit, da Lehrpläne befolgt und Bücher bearbeitet werden müssten.

Austauschprogramme

Die Französin Lagarde riet den Schülern, über das deutsch-französische Jugendwerk (DFJW) Praktika oder Austauschprogramme mitzumachen. Auch sie selbst war bei einem dreimonatigen Austauschprogramm in Bremen. Später sei dann die Bremer Partnerschülerin für 3 Monate bei ihr im französischen Bourges gewesen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN