Von Pippi Langstrumpf lernen Humor Thema beim Gesundheitstreff Lemförde

Von Christa Bechtel

Meine Nachrichten

Um das Thema Bohmte Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Lemförde. Am Mittwochabend strömten die Besucher nur so Richtung Rittersaal, wo das Team des Gesundheitstreffs Lemförde verkündete: „Wir sind komplett ausverkauft“. Auslöser für diese immense Resonanz war Beate Recker, Coach aus Wetschen, die zum Thema „Ich mach‘ mir die Welt, wie sie mir gefällt“ referierte.

Denn Pippi Langstrumpf spielte an diesem Abend eine große Rolle. „Pippi ist nämlich wild, fröhlich, stark, mutig, unabhängig, lebt ihre eigenen Träume, denkt positiv und hat eine eigene Villa. „Aus dieser Persönlichkeit werden wir heute Abend das Eine oder Andere vielleicht für uns lernen“, sagte Beate Recker.

Geschichte einer kleinen Heldin

Es sei die Geschichte einer kleinen Heldin, „die keine Waffen trug, aber bärenstark war. Die uns zum Lachen brachte, ohne dass sie jemals hämisch wurde. Und sie hatte die Gabe, Herzen für sich zu erobern“, erklärte die Tanz- und Ausdruckstherapeutin.

Pippi und ihre Schöpferin Astrid Lindgren hätten die Botschaft „Es gibt zwei Arten zu leben“. Die eine – nur so zu existieren. Die andere – neue Dinge auszuprobieren, mit Absicht verändern, was brav, trist, dumm und verlogen ist. „Mit Fantasie an die Macht, damit der Mensch mal wieder lacht und das Leben liebens- und lebenswerter wird“, gab die Referentin die ersten zentralen Botschaften weiter und spürte der Frage nach, was Pippi so besonders macht.

Mit verrückten Einfällen

„Wir können von ihr eine Menge lernen. Denn die Kapitänstochter versteht es, jeden Tag mit verrückten Einfällen zu schmücken, gegen den Strom aus Pflichten und Erwartungen zu schwimmen und dabei andere mit ihrem ganz eigenen Charme um den Finger zu wickeln.“ An dieser Stelle hob Recker hervor, dass das Lächeln in unserer Kultur stets zu kurz komme. „Wir können schon damit anfangen; das wirkt auch nach innen“, animierte sie die Besucher.

Um die Wette lächeln

Beate Recker hat die Gabe, ihre Zuhörerschaft auf charmante, aber eindringliche und humorvolle Weise zu inspirieren. Sie hat sogar eine Waage entwickelt, auf der steht: „Du bist schön“. Und sogleich erscheint ein Lächeln. Pippi sei ein Stück egozentrisch, auch egoistisch und „macht was sie will, ohne dabei jemanden zu schaden.“ Mittels einer Übung machten sich die Gäste locker, sagten sich selber „Ich bin stark“, „Ich bin schön“, und es wurde um die Wette gelächelt. Eine wichtige Körpersprache, um positiv über sich selbst zu denken. Reckers Tipp: „Etwas unabhängiger, frecher und mit einem guten Schuss Humor das Leben angehen. Denn Humor ist der Knopf, dass uns nicht der Kragen platzt.“

Am Ende übte Beate Recker mit dem Auditorium die 13 goldenen Autosuggestionen „als Geheimwaffe und jeden Tag fleißig sprechen“, dem sie mit auf den Weg gab: „Gewinnt an Einfluss – und macht euch die Welt, wie sie euch gefällt!“


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN