Sanierung an der Oberschule Naturwissenschaftliche Räume in Bohmte sollen bis März fertig sein

Meine Nachrichten

Um das Thema Bohmte Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Bohmte. Asbest entfernt, komplette Elektrik erneuert, Boden saniert: Wenn der naturwissenschaftliche Trakt der Oberschule wieder geöffnet wird, sollen Schüler und Lehrer Räumlichkeiten auf dem neusten Stand der Technik vorfinden. Nach aktueller Schätzung werden die laufenden Arbeiten bis März 2019 abgeschlossen.

Als die Sanierung im April dieses Jahres begann, war der Herbst für die Fertigstellung angepeilt. Dieser Termin sei letzten Endes jedoch nicht realisierbar gewesen, als zu aufwendig entpuppte sich die Modernisierung des 1981 errichteten Traktes, erklärt Schulleiterin Andrea Beyer. Ob die zuvor aufgestellte Kalkulation von 660.000 Euro bis zum Ende der Bauarbeiten standhält, bleibt noch abzuwarten. Getragen wird das Projekt von der Gemeinde Bohmte und durch Fördergelder des Landes Niedersachsen.

Brandschutz und Fluchtwege

Bis kurz vor Weihnachten wurde in fünf Räumen – einer davon ein Hörsaal – ein neuer Boden verlegt. Das Gebäude wurde außerdem an die neusten Brandschutzbestimmungen angepasst und hat zusätzliche Fluchtwege bekommen. Auch die Stühle und Tische wurden bereits geliefert.

Die größte Neuerung der naturwissenschaftlichen Räume hängt jedoch an der Decke: die Medienlifte. Diese Konsolen lassen sich an mehreren Stellen in den Klassenzimmern von der Decke herunterklappen und beherbergen Anschlüsse für Gas, Wasser und Strom. Auch eine zuverlässige Internetverbindung soll es in Zukunft geben. Freigeschaltet werden können die einzelnen Kanäle von einem zentralen Pult am Lehrertisch aus. Ein Fokus der Sanierungsarbeiten liege laut Schulleiterin Beyer auf der Digitalisierung: „Wir wollen modernen Unterricht. Zuletzt hatten die Lehrkräfte teilweise keine Möglichkeit mehr, im Chemieunterricht Versuche durchzuführen, weil die Anschlüsse und Leitungen nicht mehr intakt waren.“

Mobile Versuchsstationen

Neben den Medienliften sollen im kommenden Jahr außerdem mobile Versuchsstationen mit eingebautem Abzug für chemische Dämpfe zum Einsatz kommen, um die Chemieräume wieder standesgemäß nutzen zu können. Auch Beamer sollen zukünftig im Unterricht genutzt werden können. Aktuell wird die Elektrik im Gebäude komplett neu verlegt. Zu Anfang des kommenden Jahres soll dann auch die Sanierung der Decken in den Fluren abgeschlossen sein. Die neuen Türen für die Klassenzimmer werden dagegen noch etwas auf sich warten lassen. Wegen langer Lieferzeiten werden diese wahrscheinlich in den Osterferien nachträglich ausgetauscht.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN