Für 30 Einbrüche verantwortlich? Nach Einbruchsserie in Bohmte jugendliche Tatverdächtige ermittelt

Meine Nachrichten

Um das Thema Bohmte Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Nach einer Serie von Einbrüchen gelang es der Bohmter Polizei, eine Gruppe von fünf Tatverdächtigen zu ermitteln. Symbolfoto: Michael GründelNach einer Serie von Einbrüchen gelang es der Bohmter Polizei, eine Gruppe von fünf Tatverdächtigen zu ermitteln. Symbolfoto: Michael Gründel

Bohmte. Nach einer Serie von Einbrüchen ist es der Bohmter Polizei gelungen, eine Gruppe von fünf Tatverdächtigen zu ermitteln. Die fünf jungen Bohmter im Alter zwischen 15 und 18 Jahren sind demnach verantwortlich für eine Vielzahl von Einbrüchen, die zwischen Oktober und November im Bohmter Ortsgebiet verübt wurden.

Zur Last gelegt werden dem Quintett unter anderem ein Einbruch in die Bohmter Oberschule Anfang Oktober, bei dem neben diversen anderen Gegenständen auch sieben Laptops und Schlüssel für die Schließanlage erbeutet wurden. Laut Polizei folgten weitere Einbrüche in die Oberschule, außerdem begingen die Täter Sachbeschädigung.

Bei einem Einbruch in das Bohmter Hallenbad gelangten die jungen Männer an Bargeld, das sie anschließend in Osnabrück „verjubelten“. Umfangreiche Ermittlungen führten schließlich zu den Tätern. Bei Wohnungsdurchsuchungen fand die Polizei diverses Beweismaterial, das den Tatverdacht erhärtete. Selbst als die Gruppe bereits wusste, dass gegen sie ermittelt wird, verübten sie weitere Taten, so die Polizei.

Letztendlich werden den fünf Personen aktuell etwa 30 Einbrüche in Gebäude und Autos angelastet. Die Ermittlungen der Bohmter Polizei dauern an.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN