Anna Enns feierte 95-jährige Bohmterin backt Kekse für Geburtstagsbesuch selbst

Meine Nachrichten

Um das Thema Bohmte Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Die Jubilarin Anna Enns aus Bohmte mit den Gratulanten Klaus Goedejohann, Gisela Schulte, Peter Hilbricht und Rolf Flerlage. Foto: Rainer WestendorfDie Jubilarin Anna Enns aus Bohmte mit den Gratulanten Klaus Goedejohann, Gisela Schulte, Peter Hilbricht und Rolf Flerlage. Foto: Rainer Westendorf

Bohmte. Ihren 95. Geburtstag feierte am Mittwoch Anna Enns, Gleiwitzer Straße, in Bohmte. Die Jubilarin ist noch sehr rüstig und versorgt sich selbst in der eigenen Wohnung. Sogar Kekse hatte sie für den Geburtstagsbesuch gebacken.

„Ich fühle mich wie ein junges Mädchen“, meinte sie augenzwinkernd, als Bürgermeister Klaus Goedejoahnn sowie Rolf Flerlage, Peter Hilbricht und Gisela Schulte Glückwünsche im Namen von Gemeinde, Ortschaft und Kirchengemeinde St. Johann Bohmte aussprachen. Anna Enns kam in Saratow (Russland) zur Welt. Als Wolgadeutsche wurde sie mit ihrer Familie im 2. Weltkrieg deportiert und musste Zwangsarbeit in sibirischen Wäldern leisten. Ihr mittlerweile verstorbener Ehemann stammt aus Kasachstan.

Saratow an der Wolga

Erst nach vielen Jahren konnte die Familie den Wohnort wieder frei wählen. Sie lebte in Kasachstan und ab 1989 dann in Saratow ander Wolga. 1995 kam die Jubilarin mit Ehemann, Kindern und Enkeln nach Deutschland. Heute gehören fünf Urenkelkinder zur Familie.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN