Naturpark Dümmer lädt ein Apfeltag auf dem Schäferhof in Stemshorn

Meine Nachrichten

Um das Thema Bohmte Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Interessierte können die Äpfel auf der Veranstaltung auch zu leckerem Saft pressen lassen. Foto: Oliver LangeInteressierte können die Äpfel auf der Veranstaltung auch zu leckerem Saft pressen lassen. Foto: Oliver Lange

Stemshorn. Bereits im dritten Jahr in Folge veranstaltet der Naturpark Dümmer einen Apfeltag auf dem Schäferhof in Stemshorn am Dümmer. Am Samstag, 20. Oktober, dreht sich von 10 bis 18 Uhr wieder alles um die „Frucht der Erkenntnis“.

Klarapfel, Horneburger Pfannkuchen, Hilde oder Dülmener Rosenapfel, wer diese Sorten einmal gekostet hat, weiß genau, es gibt etwas jenseits von Jonagold und Granny Smith. Auf der Veranstaltung werden Äpfel gepresst und viele Informationen und Produkte rund um die Frucht präsentiert.

Ein englisches Sprichwort

„An apple a day, keeps the doctor away“, besagt ein englisches Sprichwort. Und tatsächlich wird der Frucht ein hoher Nährwert zugesprochen, enthält der Apfel doch über 30 Mineralstoffe und Spurenelemente wie Kalium und Eisen. Besonders Äpfel von heimischen Streuobstwiesen, womöglich noch ein Apfel der über 4.000 alten Apfelsorten, die noch vor 100 Jahren angebaut wurden, sind wichtige Vitaminlieferanten und gut für eine ausgewogene Ernährung. Der Anbau der Frucht ist selbst in kleinen Gärten nicht schwierig.

Naturpark Dümmer

Der Naturpark Dümmer möchte diese Schätze zeigen und den Besuchern des Apfeltages am 20. Oktober auf dem Schäferhof am Dümmer dabei helfen ihre Schätze im Garten wiederzuentdecken. Jeder kann seine Äpfel mitbringen und diese zu leckerem Saft pressen lassen. Denn schließlich kennen Apfelbaumbesitzer, die Frage des „wohin mit den ganzen Äpfeln“ nur zu gut. Da die Äpfel in diesem Jahr schon früher reif sind als sonst, sollten diejenigen, die ihre Äpfel an dem Tag pressen möchten, die am besten wurmfreien und unbeschädigten Früchte kühl lagern. Dafür eignen sich jedoch nicht die frühen Sorten.

Streuobstwiesen der Region

Natürlich ist es auch möglich, ohne eigenes Kernobst auf den Schäferhof zu kommen und sich von der bunten Vielfalt der lokalen und regionalen Sorten überraschen lassen, die im Alten Schafstall ausgestellt werden. Hier wird es darüber hinaus Informationen über die Bedeutung der Streuobstwiesen der Region geben und über die Dinge, die man für den erfolgreichen Anbau wissen sollte. Außerdem werden an diesem Tag Obstgehölze, Beerenobst und Zierpflanzen sowie regionale Produkte verkauft. Neben Äpfeln und Birnen werden auch Marmeladen, Obstessige, Liköre und Wurstwarten von der Diepholzer Moorschnucke und dem Bunten Bentheimer Schwein verkauft.

Infostände verschiedener Institutionen im Naturpark Dümmer runden den Tag ab und auch für die Kleinen ist bestens gesorgt. Weitere Details werden zeitnah bekannt gegeben. Mehr auch unter www.naturpark-duemmer.de.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN