Ponymarktteam zu Gast beim NDR Hunteburger gestalten die Plattenkiste

Meine Nachrichten

Um das Thema Bohmte Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

In der Plattenkiste: Von links, Hans-Jürgen Keil, Heiko Ziegemeier, Jens Krauser, und Cordula Otte-Krone. Foto: NDRIn der Plattenkiste: Von links, Hans-Jürgen Keil, Heiko Ziegemeier, Jens Krauser, und Cordula Otte-Krone. Foto: NDR

Hunteburg. Viel zu erzählen gab es in der Sendung „Plattenkiste“ bei NDR 1 Niedersachsen. Am Donnerstag zwischen 12 und 13 Uhr unterhielten sich Hans-Jürgen Keil, Heiko Ziegemeier und Cordula Otte-Krone mit Moderator Jens Krause über die Arbeit des Vereins.

Angefangen hat alles vor 50 Jahren, als sich acht Männer zusammen taten, um den jährlichen Dorfmarkt neu zu beleben. Einer von ihnen, ein Baustoffhändler, besuchte den Gallimarkt in Leer und kaufte dort einige Ponys, um diese dann in Hunteburg weiterzuverkaufen - der „Ponymarkt“ war geboren. Der Tiermarkt findet mittlerweile nur noch am Samstagvormittag statt, um den Veterinärauflagen gerecht zu werden. Nur Personen, die mit Ponys umgehen und eine artgerechte Haltung sicherstellen können, dürfen die Tiere kaufen, erklärt Hans-Jürgen Keil.

Programm und Verlosungen

Drei Tage lang wird gefeiert. Dieses Jahr findet der Hunteburger Ponymarkt vom 12. bis 14. Oktober statt. Am Freitagnachmittag um 15 Uhr wird der Markt eröffnet. Für die Zeltfete am Abend konnte man die Sängerin Anna Maria Zimmermann gewinnen, berichtet Cordula Otte-Krone stolz. Der Samstag startet dann um 6 Uhr mit dem Viehmarkt, außerdem gibt es buntes Programm und Verlosungen. Für die Feier am Abend werden etwa 2.000 bis 3.000 Besucher erwartet. Außerdem gibt es eine große Gewerbeschau mit über 200 Aus- und Schaustellern.

Bereist am kommenden Donnerstag, 11. Oktober, findet aus Anlass des Jubiläums ein Konzert mit der Bigband Bösel statt. Das Konzert ist ausverkauft.

Auf 5000 Quadratmeter begrenzt

Der Rückhalt der heimischen Wirtschaft ist beim Norddeutschen Ponymarkt besonders groß: Einige Firmen sind schon von Anfang an dabei, sagt Hans-Jürgen Keil. Der Zulauf ist so groß, dass sie sogar einigen Ausstellern absagen müssen, da die Zeltfläche mit 5000 Quadratmeter begrenzt ist.

Da der Verein ehrenamtlich tätig ist, kommt er ohne die Unterstützung von Kommune, Polizei, Feuerwehr und Landwirten nicht aus, sagt Heiko Ziegemeier und bedankt sich bei allen Helfern.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN