Maishäcksler geriet in Brand Hunteburger Rauchsäule kilometerweit zu sehen

Meine Nachrichten

Um das Thema Bohmte Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Hunteburg. Ein brennender Maishäcksler hat am späten Sonntagnachmittag die Feuerwehren Hunteburg und Bohmte in Atem gehalten.

Am Sonntagnachmittag wurden die Ortsfeuerwehren Hunteburg und Bohmte um 17.24 Uhr zu einem Fahrzeugbrand alarmiert. Ein Maishäcksler war bei Erntearbeiten auf einem Feld an der Ecke B51 / Meyerhöfener Straße plötzlich in Brand geraten. Eine schwarze Rauchsäule war kilometerweit zu sehen.

„Beim Eintreffen brannte der Häcksler in voller Ausdehnung. Unter Atemschutz wurde der Brand mit Wasser und Schaum gelöscht“, berichtete Hunteburgs Ortsbrandmeister Tobias Michael.

Das Löschwasser wurde zunächst den Tanklöschfahrzeugen entnommen. Zusätzlich wurde von einem Hydranten quer durch das Maisfeld eine Schlauchleitung gelegt. Der Häcksler brannte aus. Es entstand Totalschaden.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN