„Vögel des Glücks“ Die Kraniche machen wieder Rast am Dümmer

Von Martin Nobbe

Meine Nachrichten

Um das Thema Bohmte Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Hunteburg/Stemshorn. Herbstzeit ist in der heimischen Region immer auch Kranichzeit: Auf ihrer langen Reise von den Brutplätzen in Skandinavien zu ihren Überwinterungsplätzen im Süden machen zahlreiche „Vögel des Glücks“ in der Diepholzer Moorniederung rund um den Dümmer eine Rast.

Pünktlich mit Beginn der Maisernte sind die ersten Glücksvögel im Wittlager Land eingetroffen. Auf den abgeernteten Feldern futtern sich die Kraniche Kraftreserven für den Weiterflug in den Süden an.

In Kürze werden hier rund um den Dümmer tausende von Kranichen einen kleinen Stopp einlegen um nach ein paar Tagen gestärkt weiterzufliegen.

Auf einer erlebnisreichen Führung mit (ent-) spannenden Momenten im Rehdener Geestmoor mit dem Natur- und Kranichführer Frank Mestars kommen Kranichfans voll auf ihre Kosten. Los geht es am Samstag, 15. September, um 17.30 Uhr am Parkplatz am Beobachtungsturm im Rehdener Geestmoor. Eine weitere Kranicherlebnisführung von Frank Mestars wird am Sonntag, 3. Oktober, angeboten. Um Anmeldung wird gebeten.

Der Herbstzug der Kraniche ist immer besonders imposant, wenn sich zeitgleich mehrere tausend Kraniche auf den Weg in ihre Überwinterungsgebiete machen. Die Diepholzer Moorniederung ist dabei als sogenanntes Trittsteinbiotop ein fester Bestandteil auf dem Zugweg der Kraniche geworden, sowohl im Herbst als auch im Frühjahr. Das resultiert vor allem aus den weitläufigen Nahrungsflächen, den sicheren Schlafplätze in renaturierten Mooren und den geringen Störungen. Mit mehr als 20 Brutrevieren gehört die Diepholzer Moorniederung außerdem zu den westlichsten Brutarealen Europas.

Die interessierten Teilnehmer entdecken auf einem leichten Spaziergang die faszinierende Welt des Kranichs. Treffpunkt für die zweieinhalbstündige Exkursion zum Abendeinflug der Kraniche von Natur- und Kranichführer Frank Mestars ist der Parkplatz vor dem Beobachtungsturm (Moordamm 10, 49453 Hemsloh). Mit sieben Euro im Gepäck, geeignetem Schuhwerk, passender Kleidung und einem Fernglas geht es in eines der größten Moore in der Diepholzer Moorniederung.

Eine Anmeldung ist unter Tel. 0163-7531625 bis zum 13. September erforderlich. Die Teilnehmerzahl ist auf 24 Personen begrenzt.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN