Jetzt nur noch in Hüde Imbiss Droste in Bohmte nach 50 Jahren geschlossen

Meine Nachrichten

Um das Thema Bohmte Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Der Imbiss Droste in Bohmte musste schließen - wegen Personalmangel. Foto: Nadine GrunewaldDer Imbiss Droste in Bohmte musste schließen - wegen Personalmangel. Foto: Nadine Grunewald

Bohmte. 50 Jahre lang hat Familie Droste in Bohmte Pommes, Schnitzel und Co. verkauft. Jetzt mussten sie den Imbiss an der Bremer Straße schließen. Der Grund: Personalmangel.

Der kleine Imbiss in dem Backsteingebäude an der Bremer Straße in Bohmte ist dunkel. Die Lampen hängen noch darin, ein paar Gegenstände stehen auf der Theke – doch die Küche bleibt kalt. Bereits Anfang Juni ging das letzte Gericht über den Tresen. Dann war Schluss. „Wir haben uns mit dieser Entscheidung schwer getan", sagt Inhaber Günter Droste. Doch weil er kein Personal mehr gefunden habe, sei ihm nichts anderes übrig geblieben. 

Wenig Nachfrage

In Deutschland bekämen die Menschen zu viel Geld für's Nichtstun, erklärt Droste, wo das Problem seiner Meinung nach liegt. Auch auf Inserate in der Zeitung hätte sich kaum jemand gemeldet, um überhaupt zu erfragen, wie die Arbeitszeiten und die Bezahlung seien. Einige ausländische Mitbürger hätten Interesse gehabt, allerdings seien deren Deutschkenntnisse oft so gering gewesen, dass es für den Job im Imbiss nicht gereicht hätte. „Ich hätte Ihnen gerne eine Chance gegeben, aber ich habe leider keine Arbeit, bei der es keinen Umgang mit Kunden gibt", bedauert Droste.

Imbiss in Hüde besteht weiterhin

Der 52-jährige Hüder übernahm den Imbiss in Bohmte vor einiger Zeit von seinen Eltern, die diesen vor 50 Jahren eröffneten. 1977 kam ein weiterer Imbiss in Hüde hinzu. Dort verkaufen Drostes zusammen mit einigen Mitarbeitern, die zum Teil bereits seit über 25 Jahren dabei seien, auch weiterhin unter anderem Fisch, Schnitzel, Burger und Hotdogs. Ein Schild im ehemaligen Bohmter Imbiss weist darauf hin – und einige der Stammkunden nähmen jetzt tatsächlich den weiteren Weg in Kauf, um ihr Essen zu kaufen, wie Droste sagt.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN