Warm eingepackt beim Kleifest Party auf dem Dielinger Hausberg in 92 Meter Höhe

Von Heidrun Mühlke

Meine Nachrichten

Um das Thema Bohmte Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Dielingen. Dielingens Hausberg der „Klei“ hat sich am Samstagabend erneut als Partymeile entpuppt. Seit jeher gehört das traditionelle Dielinger Kleifest zu einer der bestbesuchten Open-Air-Veranstaltung in der Region.

Gute Laune und glückliche Gesichter, wohin man schaute – zumindest bei denen, die sich warm eingepackt und den Regenschirm dabei hatten. Wettertechnisch zeigte sich der Samstagabend nicht nur lausig kalt auch heftige Regengüsse boten nicht die besten Voraussetzungen für eine Veranstaltung unter freiem Himmel.

Von Bürgern für Bürger

Dennoch füllte sich die 92 Meter hohe Aussichtsplattform und nach Einbruch der Dunkelheit hatten die Besucher von dort aus besten Blick auf das Feuerwerk zum Dümmer-Brand im niedersächsischen Lembruch. „Das Kleifest ist ein beschauliches Zusammentreffen von Bürgern für Bürger“, erklärte der Vorsitzende der ausrichtenden Dielinger Runde, Jürgen Gräber.

Unter freiem Himmel

Was einst mit Holzbänken, Kofferradio und einer Kiste Bier begann, ist längst zu einer beliebten Veranstaltung mit Kultcharakter gewachsen. Bei Bratwurst, Cocktails, Wein und diversen weiteren Kaltgetränken fühlten sich die Gäste sichtlich wohl. Für Beschallung unter freiem Himmel sorgte ein DJ von K&K Music und die jüngsten Gäste hatten reichlich Spaß auf der Strohpyramide.

Ein wenig improvisiert

Geblieben ist der ein wenig improvisiert wirkende Charakter noch immer - aber genau das ist es, was dem Kleifest seinen außergewöhnlichen Charme verleiht. So kamen erneut nicht nur Partygäste aus allen Richtungen, sondern auch Gläubige, denn das Kleifest startete mit einem Freiluftgottesdienst und musikalischen Klängen der Posaunenchöre aus Wehdem, Levern, Dielingen, Oppenwehe und Herringhausen. Gerne nahmen die Gottesdienstbesucher auf den spartanischen Holzbänken Platz, um den Worten von Pfarrer Michael Beening zu lauschen und gleich drei Taufen mit zu erleben.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN