zuletzt aktualisiert vor

Keine Personen verletzt Mehrere Hunde sterben bei Wohnhausbrand in Bohmte

Meine Nachrichten

Um das Thema Bohmte Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Feuerwehrmänner löschten das brennende Haus in Bohmte. Foto: NWM-TVFeuerwehrmänner löschten das brennende Haus in Bohmte. Foto: NWM-TV

Bohmte. In einem Wohnhaus in Bohmte ist am frühen Freitagmorgen Feuer ausgebrochen. Das Gebäude ist bis auf die Grundmauern niedergebrannt. Mehrere Hunde sind dabei verendet.

Wie ein Sprecher der Polizei Bohmte am Freitagmorgen mitteilte, ist das Feuer an der Donaustraße im Bohmter Ortsteil Stirpe-Oelingen um kurz nach 3 Uhr ausgebrochen. Ein vorbeifahrender Radfahrer habe den Brand bemerkt und daraufhin die Rettungskräfte alarmiert.

Nach Polizeiangaben standen das Wohnhaus und das Nebengebäude beim Eintreffen der Einsatzkräfte in Vollbrand. Zwei Bewohner, die auf dem Anwesen eine Hundezucht betreiben, konnten sich retten. Sie wurden vom Gebell der Tiere wach. Ihr gesamtes Hab und Gut haben sie in den Flammen verloren. Auch für mehrere Hunde kam jede Hilfe zu spät. Sie verendeten vor Ort. 

Ein Wohnhaus ist am Freitagmorgen in Bohmte niedergebrannt. Mehrere Hunde sind bei dem Brand verendet. Foto: NWM-TV

Etwa 60 Einsatzkräfte der Feuerwehren aus Bohmte, Herringhausen und Ostercappeln waren vor Ort. Die Gebäude brannten bis auf die Grundmauern nieder. Nach ungefähr 90 Minuten hatten die Feuerwehrleute den Brand unter Kontrolle. Sie waren bis zum späten Vormittag mit den Löscharbeiten beschäftigt. Zudem sicherten sie einen großen Propangestank hinter dem Haus.

Die Brandursache ist noch unklar. Die Schadenshöhe wurde auf 250.000 Euro geschätzt. Die Ermittlungen dauern an.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN