Thema: Mitarbeiter gewinnen Kommunales Wirtschaftsforum 2018 in Bohmte

Meine Nachrichten

Um das Thema Bohmte Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Ein Turm aus Styropor-Bausteinen soll Fachkräftemangel symbolisieren. Archivfoto: Stephanie Pilick/dpaEin Turm aus Styropor-Bausteinen soll Fachkräftemangel symbolisieren. Archivfoto: Stephanie Pilick/dpa

Bohmte. Das Ile-Regionalmanagement und die drei Wittlager Gemeinden veranstalten zum sechsten Mal das Wirtschaftsforum Wittlager Land. Schauplatz des Forums ist in diesem Jahr das Unternehmen Kesseböhmer Warenpräsentation in Bohmte. Termin des Forums 2018: Dienstag, 11. September, ab 18.30 Uhr.

Ein Thema steht jeweils im Mittelpunkt des Wirtschaftsforums. Im vergangenen Jahr war es der Breitbandausbau. Wie können Unternehmen die neuen Möglichkeiten nutzen und wie wird das digitalisierte Unternehmen der Zukunft aussehen? Diese Fragen wurden diskutiert.

Lösungen suchen

Neben der Digitalisierung und der dafür notwendigen Infrastruktur beschäftigt der Fachkräftemangel die Unternehmen nahezu überall und in besonderer Weise. Es gibt keine Branche, die davon nicht betroffen ist. „Aufgrund des steigenden Drucks, der die Unternehmen auch im Wittlager Land schon jetzt vor große Herausforderungen stellt, gilt es, gemeinsam nach Lösungen Ausschau zu halten, Konzepte zu erproben und neue Wege zu beschreiten“, so das Ile-Regionalmanagement.

Schwerpunkt des Forums 2018

Schwerpunkt des Forums 2018 ist daher das Thema „Mitarbeiter gewinnen und binden“. Prof. Dr. Carsten Steinert von der Hochschule Osnabrück stellt Strategien vor, wie kleine und mittelständische Unternehmen Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen finden und an sich binden können. Steinert sowie Sabine Stöhr, Geschäftsführerin des Industriellen Arbeitgeberverbandes Osnabrück-Emsland-Grafschaft Bentheim und Michael Kelka, Bereichsleiter Kommunale Arbeitsvermittlung bei der Maßarbeit, diskutieren anschließend mit den Vertretern von Betrieben und Gemeinden.

Der Ausbildungsbetrieb 2018

Ein neuer Programmpunkt der Veranstaltung: Die Gewinner des erstmals durchgeführten Wettbewerbs „Zukunftsmacher im Wittlager Land. Der Ausbildungsbetrieb 2018“ werden offiziell bekannt gegeben. Die Siegerehrung bildet den Abschluss des diesjährigen Forums.

Gemeinsames Ile-Projekt

Die Gemeinden Bad Essen, Bohmte und Ostercappeln hatten den Wettbewerb als gemeinsames Ile-Projekt gestartet haben: Ile, das ist das Integrierte ländliche Entwicklungskonzept für das Wittlager Land. Beiden „Zukunftsmachern“ geht es also auch um die Ausbildung von Fachkräften und somit die Stärkung des Wirtschaftsstandortes Wittlager Land. Wittlager Land“ und küren den Ausbildungsbetrieb des Jahres 2018.

Ein Zeichen setzen

„Wir wollen mit dem Wettbewerb ein Zeichen setzen für diejenigen Unternehmerinnen und Unternehmer der Region, die Fachkräfte ausbilden und das Wittlager Land damit langfristig stärken“, erklärten bei der Vorstellung des Wettbewerbs die Bürgermeister Klaus Goedejohann (Bohmte), Timo Natemeyer (Bad Essen) und Rainer Ellermann (Ostercappeln).

Im Wittlager Land gibt es mehr als 1000 Unternehmen: vom inhabergeführten Handwerksbetrieb bis zum Global Player mit Hunderten Mitarbeitern, in der Landwirtschaft, im Industriebereich, im Dienstleistungssektor. Am 31. März endete die Bewerbungsfrist. Hunderte Interessierte haben sich auf der Wettbewerbsseite informiert.

Auf Basis einer Punkteskala

Wer gewinnt? . Die Bewertung erfolgte in den beiden Kategorien „Betriebe bis 20 Mitarbeiter“ und „Betriebe über 20 Mitarbeiter“ und auf Basis einer Punkteskala. Eine unabhängige Fachjury hat inzwischen die Bewerbungen gesichtet, bewertet und gibt das Resultat dann am 11. September bekannt.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN