Erstes Treffen am 14. August Anfängerkurs bei der Kolpingkapelle Hunteburg

Die Tubisten der Kolpingkapelle sind Alexander Ellermann (links) und Jan-Bernd Brüning. Foto: Julian KlöckerDie Tubisten der Kolpingkapelle sind Alexander Ellermann (links) und Jan-Bernd Brüning. Foto: Julian Klöcker

Hunteburg. Es muss ja nicht gleich die Tuba sein….Jeder fängt mal klein an: Die Kolpingkapelle Hunteburg sucht Kinder und Jugendliche, die ein Instrument lernen wollen und bietet einen Neuanfängerkurs mit ehrenamtlichen Ausbildern an.

Auch wer vielleicht schon ein Instrument spielt und in einem Orchester mitspielen möchte, ist willkommen. Alles, was Interessierte zunächst mitbringen müssen, ist Interesse an der Musik und Zeit zum Üben und Musizieren.

Im katholischen Pfarrheim

Die Kolpingkapelle probt jeweils katholischen Pfarrheim Hunteburg an der Dammer Straße 20. Ein erstes Treffen der Neuanfänger findet am nächsten Dienstag, 14. August, von 19 bis 20 Uhr statt.

Nach Klärung und Beschaffung der Instrumente sowie der Hefte kommt die Gruppe dann immer dienstags zur gleichen Uhrzeit am gleichen Ort zusammen. Die Probe der Kolpingkapelle folgt jeweils dienstags von 20 bis 21:45 Uhr.

Fragen zur Ausbildung

Fragen zur Ausbildung? Ansprechpartnerin ist Maria Rusche, Telefon 0178/1803933.

Fragen zur Kolpingkapelle beantwortet der VorsitzendeStefan Kerlfeld, Telefon 0175/7281937. Weitere Informationen im Internet unter www.kolpingkapelle.de.

Ach ja: Man fängt ja bekanntlich klein an – aber trotzdem darf auch gerne jemand mit der Tuba beginnen. Auch Schlagzeuger sind immer willkommen.

Die Instrumente

Folgende Instrumente gehören aktuell zur Besetzung der Kolpingkapelle:Piccoloflöte, Konzertflöte, ES-Klarinette, B-Klarinette, Alt-Klarinette, ES-Saxophon, Tenor-Saxophon, Trompete, Horn, Flügelhorn, Tenorhorn, Zugposaune, Tuba, Lyra, Wirbeltrommel, Becken, Pauke sowie ein komplettes Schlagzeugset.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN