Kunstausstellung Malerische Vielfalt im Dorfhaus Hüde

Von Christa Bechtel

Barbara Tschach mit dem farbenfrohen Plakat der gemeinsamen Ausstellung mit ihrer Schwägerin Ingrid Tschach vom 18. bis 26. August im Hüder Dorfhaus. Foto: Christa BechtelBarbara Tschach mit dem farbenfrohen Plakat der gemeinsamen Ausstellung mit ihrer Schwägerin Ingrid Tschach vom 18. bis 26. August im Hüder Dorfhaus. Foto: Christa Bechtel

Hüde. Mit dem breit gefächerten Thema „Malerische Vielfalt“ stellen die Malerinnen Barbara und Ingrid Tschach vom 18. bis 26. August im Dorfhaus, Twassweg 1 in Hüde einige ihrer Werke aus.

Die Vernissage ist am Samstag, 18. August, 11 Uhr. Die Einführung in die Ausstellung übernimmt die Kunstmalerin Bärbel Purnhagen aus Hahn-Lehmden. Am Sonntag, 19. August wird den Besuchern von 15 bis 18 Uhr sogar Kaffee und Kuchen serviert. Veranstalter ist der Hüder Dorfverein.

Gebürtige Bielefelderin

Barbara Tschach ist gebürtige Bielefelderin; seit 1988 lebt sie in Hüde am Dümmer. Nach ihrem Berufsleben begann sie 2006 mit der Aquarellmalerei, weil: „Von Anfang an faszinierte mich das Malen mit Aquarellfarben, das Verlaufen, das Verbinden der Farbe mit dem Wasser, die Leuchtkraft der Farben, aber auch ihre Transparenz“. Jedoch hat sie neben der Aquarellmalerei 2014 das Malen mit Pastellkreide für sich entdeckt. „Ganz spannend finde ich die Mischtechnik Aquarell und Pastellkreide und andere Materialien“, betont die Ruheständlerin.

In ein Bild umgesetzt

So werden in der Ausstellung von ihr natürlich Aquarelle zu sehen sein, aber auch Aquarell mit Pastell, andere Mischtechniken, Pastell sowie zwei Bleistiftzeichnungen. Als Motive wird sie überwiegend Landschaften, aber auch Blumen wählen. Eine Bleistiftzeichnung fertigte sie als Skizze. „Die dann in ein Bild umgesetzt wurde. So sieht man, was daraus geworden ist“, erläutert die Künstlerin. Die zweite Bleistiftzeichnung ist etwas ganz besonderes, denn: „Ich war mit Ingrid beim Porträtzeichner Mario Müller in Bremen, wo wir Porträts nach Fotos gemalt haben.“ Das äußerst gelungene Ergebnis wird ebenfalls in der Ausstellung zu sehen sein.

Einen Aquarellkurs besuchen

Ingrid Tschach malt seit 2007 in Öl. „Sie hat, genau wie ich, erst nach dem Berufsleben mit dem Malen, allerdings in Wilhelmshaven, bei dem Kunstmaler Burkhardt Königshof begonnen“, definiert die Hüderin, dass ihre Schwägerin bei diesem Künstler zehn Jahre einmal pro Woche in Öl gemalt hat. Da sie immer die Bilder ihrer Schwägerin Barbara bewunderte, sprach sie sie an… ob man nicht gemeinsam einen Aquarellkurs besuchen wolle.

Nachdem Ingrid Tschach im Oktober 2017 nach Kassel zog, nimmt sie dort viele Möglichkeiten wahr, an Seminaren und Kursen teilzunehmen. In der Ausstellung wird sie sowohl Landschaften, als auch Tiere, Blumen, aber auch Porträts präsentieren – alles in unterschiedlicher Technik.

Bis Sonntag, 26. August

Nach der Vernissage kann die Ausstellung bis Sonntag, 26. August, täglich von 15 bis 18 Uhr im Hüder Dorfhaus besucht werden.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN