Assistenten und Meisterschüler Gedenkkonzert für Peter Feuchtwanger in Lemförde

Meine Nachrichten

Um das Thema Bohmte Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Achim Clemens bei einem früheren Auftritt in Lemförde. Archivfoto: Ursula VocksAchim Clemens bei einem früheren Auftritt in Lemförde. Archivfoto: Ursula Vocks

Lemförde. Der Verein „KulturBunt Lemförde“ beginnt am Mittwoch, 15. August, 20 Uhr, seine Veranstaltungsreihe des zweiten Halbjahres mit einem Gedenkkonzert für Professor Peter Feuchtwanger im Amtshof.

Den traditionellen Klavierabend gestalten erneut Assistenten und Meisterschüler des im Juni 2016 verstorbenen Musikers, Komponisten und Klavierpädagogen. Sie werden unter anderem Werke von Chopin, Mussorgski, Bach, Rachmaninoff, Schubert und Mendelssohn vortragen.

Eine indische Raga

Beginnen werden Achim Clemens und Petra Neuhaus-Hanisch das Konzert in diesem Jahr mit einer dreihändigen Improvisation einer indischen Raga von Peter Feuchtwanger.

Danach spielt der junge indische Pianist Salil Akundi aus Hyderabat den vollständigen Zyklus der „Bilder einer Ausstellung“ von Mussorgski.

Am Ende des Konzertes trägt Achim Clemens zwei Stücke aus dem Zyklus „Ozean“ von Jochen Hartman-Hilter vor. Diese Stücke sind eine Uraufführung, denn das Werk „Ozean“ wird erst im Oktober 2018 veröffentlicht. Jochen Hartman-Hilter wird im Lemförder Rittersaal anwesend sein und seine Kompositionen vorstellen und erläutern.

Der Kartenvorverkauf

Karten sind im Vorverkauf erhältlich bei der „Guten Stube“ in Lemförde (Tel. 05443/ 1825). Sie kosten im Vorverkauf 10 Euro und an der Abendkasse 12 Euro.Informationen und Vorbestellungen auch unter kulturbunt@web.de.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN