Ehre für Chefarzt Holthaus Dammer Krankenhaus ist Partner der Charité-Klinik

Chefarzt Bernd Holthaus freut sich über eine offiziell besiegelte Partnerschaft mit der renommierten Berliner Universitätsklinik Charité. Foto: Meier/Krankenhaus DammeChefarzt Bernd Holthaus freut sich über eine offiziell besiegelte Partnerschaft mit der renommierten Berliner Universitätsklinik Charité. Foto: Meier/Krankenhaus Damme

pm Damme. Chefarzt Bernd Holthaus von der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe am Dammer Krankenhaus freut sich über eine jetzt offiziell besiegelte Partnerschaft mit der renommierten Berliner Universitätsklinik Charité.

Diese wurde ihm vom dortigen „Pelvic Floor Competence Center“ bestätigt, mit dem Holthaus im Bereich Urogynäkologie und rekonstruktive Chirurgie am Beckenboden eng zusammenarbeitet. Seine Abteilung darf sich nun offiziell als „Partnerklinik der Universitätsklinik Charité“ bezeichnen. „Ziel ist eine Verbesserung der Behandlung von Patientinnen in der Region“, so der Chefarzt. „Gemeinsame Workshops, telemedizinische Konferenzen und eine Rotation von Ärzten stellen Inhalte der Kooperation dar.“

Innovative Operationstechniken

Das sei für ihn und für die Region eine besondere Ehre. Damit würdige die weltweite Top-Klinik die innovative Medizin, für die Holthaus und sein Team stünden. Dazu gehören zum Beispiel neue Operationstechniken, die in Damme entwickelt wurden und bundesweit zum Einsatz kommen. Bei Operationen durch den Bauchnabel, die keine Narben hinterlassen, sogenannten Single-Port-Operationen, ist Bernd Holthaus bundesweit führend. Wegen seiner operativen und wissenschaftlichen Leistungen wurde er bereits mehrfach national und international als Operateur eingeladen. Der Dammer Chefarzt ist zudem Präsident der Arbeitsgemeinschaft Gynäkologischer und Geburtshilfliche Endoskopie (AGE) – der mit mehr als 1400 Mitgliedern stärksten AG in der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe.

Moderner OP-Saal

Im Dammer Krankenhaus hat er einen der modernsten Operations-Säle Deutschlands mitkonzipiert. Bereits mehrfach fand aus diesem OP eine Live-Übertragung zu internationalen Kongressen statt. Die Klinik ist mit über 500 Geburten und 2000 gynäkologischen Eingriffen eine der führenden Kliniken in diesem Bereich. Holthaus bietet zudem bundesweit Weiterbildungen für minimal-invasive Eingriffe an und ist eines von deutschlandweit 15 zertifizierten Ausbildungszentren.