Kommersabend der Schützen Ehrenbrief für Hunteburger Friedhelm Gäfe

Von Heidrun Mühlke

Meine Nachrichten

Um das Thema Bohmte Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Hunteburg. Anlässlich des Schützenfestes zum 112-jährigen Bestehen des Schützenvereins Hunteburg trafen sich die Schützenbrüder und –schwestern zum 23. Kommersabend in der Schützenhalle.

Präsident Stefan Bockrath freute sich, dass die Grünröcke zahlreich der Einladung gefolgt waren und begrüßte besonders den amtierenden König Stefan Mönter mit dessen Königin Gabi Molitor und Adjutant Andreas Schiewe sowie den gesamten Hofstaat. Auch Jungendkönig Johannes Piening mit seiner Königin Paula Ströbel sowie Kinderkönigin Hanna Meyer und ihr Prinz Lasse Holtmann mit dem jeweiligen Hofstaat als auch Kaiser Wolfgang Klanke waren ebenfalls zur Versammlung gekommen.

Dank an viele Helfer

Der Kommersabend bietet traditionsgemäß gute Gelegenheit verdiente und langjährige Schützenkameraden zu ehren und auszuzeichnen. „Gleichzeitig wollen wir unseren Helfern die uns in unzähliger Weise das ganze Jahr über mit Tatkraft zur Seite stehen, danken“, machte Bockrath deutlich. Es sei gut, dass sich immer wieder Kameraden fänden, die uneigennützig und ohne Gegenleistung dem Verein helfen würden.

Langjährige Mitglieder

„Erstaunlich schön ist es, dass wir so viele Mitglieder in unseren Reihen haben, die dem Verein seit Jahrzehnten die Treue halten“, erklärte der Vorsitzende und überreichte Uwe Igelbrink, Detlev Karspeck, Angelika Kogge-Pelke, Heinrich Macke, Wilfried Schäfer und Georg Schulte to Brinke die Urkunde zur 25-jährigen Mitgliedschaft im Hunteburger Schützenverein.

Seit 40 Jahren halten Heinz Bentrup, Heinrich Düvel, Walter Ellermann, Franz-Josef Kampsen, Alfons Vallo, Wilfried Vogt und Helmut Wessel, seit 50 Jahren Bernhard Große-Bohne, Eberhard Kanning, Heinrich Klanke, Heinrich Klöcker, Karl-Heinz Oelgeschläger, Eberhard Wessel und Reinhold Wiechmann dem Verein die Treue. Sogar stolze 60 Jahre sind Paul Birnbach und Wolfgang Laacke dabei.

25 Jahre aktive Vorstandsarbeit

Für 25 Jahre aktive Vorstandsarbeit als Kommandeur wurde Detlef Melenk geehrt. Da er nicht an der Versammlung teilnehmen konnte wird die Ehrung beim kommenden Schützenfest überreicht. Für zehnjährige Tätigkeit als Sportleiter erhielt Rainer Barden eine Urkunde. Die höchste Auszeichnung, die der Hunteburger Schützenverein zu vergeben hat, den Ehrenbrief, überreichte der Vorsitzende an Friedhelm Gäfe. Als Waffenwart hegt und pflegt er die Waffen des Schützenvereins.

Königskette und Diadem

„Zu einem großen Gewinn im Verein hast du beigetragen, als du den Vorschlag gemacht hast, einen Jugendkönig einzuführen, Königskette und Diadem wurden von dir gesponsert“, lobte Bockrath. Sowieso habe sich Gäfe für den Verein verdient gemacht - sein Engagement wurde mit dem Ehrenbrief gewürdigt. Mit einem Bericht über das Kreiskönigsschießen sowie einem Auszug aus Protokoll und Kassenbuch des Jahres 1968 sowie dem Ausblick auf das Schützenfest vom 21.bis 23. Juli und einem kräftigen „Horrido!“ schloss Stefan Bockrath die Versammlung .


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN