Aktionstag der Werbegemeinschaft „Wir sind Hunteburg“ lockt viele Besucher an

Von Christa Bechtel

Meine Nachrichten

Um das Thema Bohmte Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Hunteburg . Auch wenn überwiegend Nieselregen herrschte, flanierten trotzdem Hunderte von interessierten Besuchern über die Straßen. Der Grund: Die Werbegemeinschaft hatte zur 12. Auflage „Wir sind Hunteburg“ eingeladen. Das Motto lautete diesmal „Wir sind Hunteburg – hier wohn´ ich, hier leb´ ich, hier mach´ ich mit!“

„Heute machen 16 Betriebe mit plus 18 Gastaussteller, die im Ort verteilt sind, wie Vereine mit Infoständen und Aktivitäten“, freute sich Werbegemeinschafts-Vorsitzende Christine Bullermann über die tolle Beteiligung. Was ist der Erfolg dieser Veranstaltung? „Dass so viele immer wechselnd mitmachen, sodass keiner überlastet ist. Daher wird aus vielen Kleinigkeiten ein großes Ganzes“, antwortet Bullermann.

Neu und mit neuen Ideen

Beim 12. Mal könne man schon von Tradition und Gewohnheit sprechen, aber: „Andererseits ist es immer ein wechselndes Bild, weil stets andere mitmachen.“ Zukünftig wünscht sich die Vorsitzende, Feinheiten zu verbessern und: „Dass man die Motivation weiterhin schafft oder hochhält. Aber auch neue Leute hinzubekommt, die sich bislang nicht getraut haben. Die sehen, ich habe Zuschauer, die ich sonst nicht habe; ich kann meine Arbeit präsentieren.“ Natürlich sei es Mühe und man müsse sich dafür engagieren. „Aber davon lebt ein Dorf und Leute, denen es wichtig ist, hoffe ich, dass sie über die Jahre mitmachen. Neu und mit neuen Ideen.“

Tierische Momente

De r Kiebitzmarkt hatte in diesem Jahr seinen Schwerpunkt auf das Thema „Tier“ – natürliche Tiergesundheit und Agility gelegt. So stellte sich dort die Rettungshundestaffel Malteser Damme vor, zu der derzeit 14 Ehrenamtliche zählen. „Wir haben drei geprüfte Hunde; die anderen sind noch in der Ausbildung“, weist Rettungshundeführerin Martina Vortanz auf die aufgeregten Vierbeiner, die dem Publikum natürlich ihr Können zeigen wollten. Einen weiteren Stand hatte der Kaninchen-Zuchtverein Hunteburg und eine Tierfotografin fing so manchen tierischen Moment ein. Am Friseursalon Kuckuck-Wustrack präsentierte sich die Interessengemeinschaft Funktionsmodellbau, deren Mitglieder aus Herford, Oldenburg, Münsterland, Hagen, Georgsmarienhütte, aber auch Hunteburg kommen.

Mit farbenfrohen Kränzen

Für strahlende Kinderaugen sorgte der Kindergartenförderverein, indem einige Mitglieder Glitzertattoos auf Arme und Gesichter der Kleinen zauberten. Der Erlös kommt zu gleichen Teilen dem evangelischen und katholischen Kindergarten zugute. Am Pflegezentrum St. Agnes informierte die Kirchengemeinde Heilige Dreifaltigkeit über Bildung und Chancen für Waisenkinder in Südafrika. Gleich daneben hatte die Kolpingkapelle ihren Infostand. Apropos Musik: Die bot der Posaunenchor – auch mit seinen Jungbläsern – im Rahmen eines Konzertes bei Elektro Nordhoff. Gegenüber bei Mellis Blumenlädchen verwandelten sich die weiblichen Besucher mit farbenfrohen Kränzen sogar zu Blumenmädchen.

Das Jugend-Spielmobil

An der evangelischen Kirche sorgte der Hunteburger Sportverein für leckere Grillwürstchen. Dort waren auch das Jugend-Spielmobil des Kinderhauses Wittlager Land, die Glücksritter sowie die NWA-Jugendgruppe mit ihrer ersten Hunteburger Casting-Meisterschaft im Einsatz. Des Weiteren engagierte sich die Evangelische Jugend bei Joachimmeyer, Raumausstattung Storck und Malermeister Bauer mit einer Cafeteria, ebenso war dort die Freiwillige Feuerwehr präsent. Bei Optik, Hörgeräte, Schmuck Wübker weilten dagegen die Sanitäter vor Ort und am neuen Hunte-Frische-Markt der Infostand des Servicehauses Stemwede. Und wer all diese Stationen nicht zu Fuß besuchen wollte, konnte sich locker in die Bimmelbahn setzen und die Fahrt durch den Ort Hunteburg genießen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN