180 Euro für neue Jugendbücher Kulturring Bohmte übergibt Spende an die Gemeindebücherei

Meine Nachrichten

Um das Thema Bohmte Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Edith Schröder vom Kulturring Bohmte übergab ihre Spende an die Erste Gemeinderätin Tanja Strotmann und Büchereileiterin Marion Ruthemeyer (v.l.). Foto: Louisa RiepeEdith Schröder vom Kulturring Bohmte übergab ihre Spende an die Erste Gemeinderätin Tanja Strotmann und Büchereileiterin Marion Ruthemeyer (v.l.). Foto: Louisa Riepe

Bohmte. Kleine Leseratten aus Bohmte dürfen sich auf neuen Stoff zum Schmökern freuen: Marion Ruthemeyer, die Leiterin der Gemeindebücherei, hat eine Spende vom Kulturring entgegengenommen und will das Geld nutzen, um neue Bücher anzuschaffen.

Mehr als 4.500 Bücher stehen im Bohmter Kotten zum Ausleihen bereit, die Mehrzahl davon Kinder und Jugendbücher. Und doch freut sich Büchereileiterin Marion Ruthemeyer über jede Spende, um das Angebot noch weiter aufzustocken. „Einige Buchreihen werden immer weiter fortgesetzt, andere Bücher müssen im Laufe der Zeit ersetzt werden“, erklärt sie. Dafür könne sie jede Summe gebrauchen, „und sei sie noch sie klein.“

Leseproben konkurrieren mit dem Wetter

Tatsächlich ist die Spende des Bohmter Kulturrings dieses Mal nicht so hoch ausgefallen, wie erwartet. Traditionell übergeben die Organisatoren den Erlös der alljährlichen Leseproben an die Gemeindebücherei. Die letzte Veranstaltung hatte mit den drei Bürgermeistern aus Bohmte, Bad Essen und Ostercappeln dieses Mal zwar drei prominente Vorleser im Programm – aber starke Konkurrenz durch das Wetter. „Es war das erste richtig schöne Wochenende im April“, erinnert sich Gerd Wesselink aus dem Vorstand des Vereins, und sieht darin die Begründung dafür, dass deutlich weniger Gäste zu der Veranstaltung kamen, als in den Vorjahren. „Wir hatten uns mehr versprochen“, gibt er offen zu.

180 Euro sind aber dann doch zusammengekommen. Jetzt hat Wesselink das Geld gemeinsam mit Vorstands-Kollegin Edith Schröder an Marion Ruthemeyer von der Gemeindebücherei übergeben. Sie reichte den Umschlag gleich weiter Tanja Strotmann Alexandra Lösche-Uhtbrok von der Gemeinde Bohmte. Denn die Spende muss erst durch den Rat der Gemeinde Bohmte freigegeben werden, bevor das Geld ausgegeben werden darf.

Greg und Lotta sind beliebt

Wofür sie es gerne verwenden würde, da hat Marion Ruthemeyer schon ein paar Ideen: So soll „Gregs Tagebuch“, die erfolgreiche Serie von Jeff Kinney, demnächst fortgesetzt werden. „Das ist eine Mischung aus Text und Comics, für Jungs zwischen acht und zwölf Jahren. Diese Bücher werden sehr gerne gelesen“, weiß Ruthemeyer. Ähnlich groß sei das Interesse an „Mein Lotta Leben“, dem Pendant für Mädchen von Autorin Alice Pantermüller und Illustratorin Daniela Kohl. Die ersten treuen Leser haben schon ihr angefragt, wann der nächste Teil zur Ausleihe bereit steht, verrät Ruthemeyer. Da kommt die Spende des Kulturrings gerade recht. .


Die Gemeindebücherei im Bohmter Kotten...

... hat immer montags von 10 bis 12 Uhr, dienstags von 16 bis 18 Uhr, donnerstags von 15 bis 18 Uhr und jeden ersten Samstag im Monat von 10 bis 12 Uhr geöffnet. Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren können die Bücher kostenfrei vier Wochen lang ausleihen.

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN