WM-Stimmung auf Neugeborenenstation Deutschlandstrampler für Babys im Dammer Krankenhaus

Meine Nachrichten

Um das Thema Bohmte Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Stramplerquartett: Anelia Budd aus Ostercapoeln, Keke Wulf aus Dinklage, Lina Neumann aus Bramsche und Hannah Kümper aus Damme (von links) testen im Dammer Krankenhaus die neuen WM-Strampler. Foto: Meier/Krankenhaus DammeStramplerquartett: Anelia Budd aus Ostercapoeln, Keke Wulf aus Dinklage, Lina Neumann aus Bramsche und Hannah Kümper aus Damme (von links) testen im Dammer Krankenhaus die neuen WM-Strampler. Foto: Meier/Krankenhaus Damme

Ostercappeln/Damme. WM-Stimmung im Dammer Krankenhaus St. Elisabeth: Vier Babys aus Damme, Ostercappeln, Bramsche und Dinklage durften als erste die neuen WM-Strampler tragen, um für die deutsche Elf mitfiebern zu können.

Die Strampler hatte Vanessa Völkerding aus Steinfeld dem Krankenhaus für die Neugeborenen zur Verfügung gestellt. Die Idee war ihr zusammen mit ihrer Hebamme Susanne Schulz aus Steinfeld gekommen, als sie selbst vor kurzer Zeit entbunden hat. Eltern, die an einem Strampler interessiert sind, können sich unter Telefon 05492/4177170 an Vanessa Völkerding wenden. Sie hat eine „Leidenschaft fürs Nähen und vor allem für alles, was unsere kleinen Mäuse betrifft“ entwickelt, sagt sie: „Ich liebe es, etwas rund ums Baby und für Kleinkinder zu zaubern.“

Anelia ist mit von der Partie

Erstmals hat sie nun Deutschlandstrampler angefertigt. Den vier Neugeborenen, die alle am selben Tag zur Welt kamen, passten sie auf Anhieb, auch wenn sie beim Anprobieren noch nicht soviel davon mitbekamen. Die ersten glücklichen Deutschlandfans sind: Anelia Budd aus Ostercappeln, Keke Wulf aus Dinklage, Lina Neumann aus Bramsche und Hannah Kümper aus Damme.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN