Eheleute Josef und Helga Knapp feiern Bus wird in Bohmte für diamantenes Paar zum Brautwagen

Meine Nachrichten

Um das Thema Bohmte Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Diamantene Hochzeit feierten Josef und Helga Knapp, geborene Rieger, aus Bohmte. Hier eingerahmt von Ortsbürgermeister Thomas Rehme. Bürgermeister Klaus Goedejohann und stellvertretendem Ortsbürgermeister Mathias Westermeyer (von linKs). Foto: Karin KemperDiamantene Hochzeit feierten Josef und Helga Knapp, geborene Rieger, aus Bohmte. Hier eingerahmt von Ortsbürgermeister Thomas Rehme. Bürgermeister Klaus Goedejohann und stellvertretendem Ortsbürgermeister Mathias Westermeyer (von linKs). Foto: Karin Kemper

Bohmte. „60 Jahre gemeinsam durch das Leben zu gehen, ist etwas Besonderes“, meinte Bürgermeister Klaus Goedejohann, als er den Eheleuten Josef und Helga Knapp, geborene Rieger“ in ihrem Jahr an der Robert-Koch-Straße in Bohmte zur diamantenen Hochzeit gratulierte.

Augenzwinkernd fügte er hinzu: „Sie kennen sich bestimmt schon noch länger.“ Helga Knapp verriet, dass wohl noch fünf Jahre dazugerechnet werden dürften. Dem Wunsch: „Bleiben Sie gesund, damit Sie uns und der Familie lange erhalten bleiben“, schlossen sich Ortsbürgermeister Thomas Rehme und sein Stellvertreter Mathias Westermeyer an.

Großer Brautwagen

Gefeiert wurde der Ehrentag auf besondere Art. Dem diamantenen Paar wurde signalisiert, dass der Brautwagen vor der Tür stände. Die Überraschung war groß, dass es sich um einen Bus handelte. Andererseits hat das Busfahren in der Familie Knapp Tradition. Helga Knapp sagt: „Mein Mann hat alles gefahren – ob Lkw oder Bus.“

Gefeiert wurde letztlich am Tag der Polterei, weil sich das Ehepaar einig war: „Verschieben wollten wir nicht.“ Zur Feier gehörten selbstverständlich eine Messe und das gemeinsame Mittagessen mit Familie und Nachbarn. Der Besuch des Bohmter Bläserchors durfte ebenfalls nicht fehlen. Helga Knapp sagt: „Die Kinder haben alles sehr gut organisiert.“ Zwei Mädchen und drei Jungen hat das Ehepaar großgezogen. Heute vervollständigen elf Enkelkinder und zwei Urenkelkinder die Familie. Die Jubilare sagen: „Die Familie steht voll hinter uns, ohne sie würden wir es heute nicht mehr schaffen.“

Im Büro kennengelernt

Kennengelernt hatten sich die Eheleute Knapp im Büro der Firma Becklas in Bohmte, wo sie für die Abrechnung der Spesen der Lkw-Fahrer zuständig war. Josef Knapp war einer von ihnen. Zum Hausbau bereits vor der Eheschließung waren die Knapps sozusagen gezwungen: Es war sonst keine Wohnung zu bekommen. Ausgeschachtet wurde damals per Hand.

Ehrenamtliches Engagement gehörte für die Eheleute Knapp immer dazu – sei es im Chor, im Kolping oder in der Freiwilligen Feuerwehr.

Allen Gratulanten schließt sich das „Wittlager Kreisblatt“ mit den besten Wünschen an.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN