Blütenpracht im Moor Exkursion zu den weißen Wollgräsern in Oppenwehe

Mehr erfahren über die Ökologie der Wollgräser können Teilnehmer der Exkursion am 26. Mai. Foto: Michaela MeyerMehr erfahren über die Ökologie der Wollgräser können Teilnehmer der Exkursion am 26. Mai. Foto: Michaela Meyer

Stemwede-Oppenwehe. Entlang der weißen Wollgraswiesen im Oppenweher Moor geht es am Samstag, 26. Mai, bei einer Exkursion mit der zertifizierten Natur- und Landschaftsführerin Nina Maurer.

Auf der dreistündigen Exkursion erfahren die Teilnehmer mehr über die Ökologie der Wollgräser und ihre Bedeutung für die Hochmoore. Los geht es um 15 Uhr auf dem Parkplatz „Summann“, Im Moor 17 in Oppenwehe.

Diepholzer Moorniederung

Die leuchtend weißen Wollgraswiesen in den Mooren der Diepholzer Moorniederung sind jedes Jahr im Frühling ein besonderes Naturschauspiel. Während die eigentliche Blütezeit der eher unscheinbaren Moorpflanzen im März und April meist unentdeckt bleibt, locken vor allem die charakteristischen weißen Wollschöpfe, die sich sanft im Wind wiegen und sich im dunklen Moorwasser spiegeln, Naturfreunde in die Weiten der Moore. Die Teilnehmer erfahren an diesem Tag mehr über die Ökologie der Wollgräser und über ihre Bedeutung für die Hochmoore.

Festes Schuhwerk

Die Führung ist nicht für Rollstuhlfahrer und Kinderwagen geeignet. Ein geeignetes festes Schuhwerk, passende Kleidung (wetter- und mückenfest) und ein Fernglas sind empfehlenswert. Der Kostenbeitrag beträgt acht Euro für Erwachsene, Kinder zwischen sechs und 14 Jahren zahlen die Hälfte. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Informationen können direkt bei Nina Maurer unter Tel. 0151/56556066 erfragt werden.

Naturpark Dümmer

Das Oppenweher Moor liegt auf beiden Seiten der Landesgrenze zwischen Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen. Es ist eines von insgesamt 15 Hochmooren in der Diepholzer Moorniederung und gehört zum Naturpark Dümmer.

Nähere Informationen und weitere Veranstaltungen auch unter www.naturpark-duemmer.de.