„Tag der Arbeit“ Flugtage und Spanferkelgrillen: der 1. Mai im Wittlager Land

Meine Nachrichten

Um das Thema Bohmte Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Altkreis Wittlage. Am „Tag der Arbeit“ haben Maitouren Tradition. Was sind die Anziehungspunkte im Wittlager Land?

Was gehört zu einer guten Maitour? Ein Bollerwagen, ein frisch geschnittener Birkenzweig, eine Kiste kühles Bier, vielleicht etwas Musik. Und natürlich ein Ziel. Im Idealfall kann man dort etwas Essen und sich vom anstrengenden Weg erholen. Hier sind einige Vorschläge:

Viele Wittlager, aber auch Besucher aus dem Umland, versammeln sich am 1. Mai auf dem Bohmter Flugplatz. Der ansässige Luftsportverein öffnet, wie bereits in den letzten Jahren, ab 9 Uhr seine Türen für Gäste. Das Programm vor Ort hat einige Höhepunkte zu bieten: So gibt es verschiedene Flugshows, ein Bundeswehrhubschrauber wird zum „Probesitzen“ bereit stehen und Modellbauer zeigen ihre Werke. Außerdem sind Rundflüge möglich, im Riesendoppeldecker Antonow oder in der quirligen Kunstflugmaschine.

Der „Bohmter Flugtag“ ist auch Anziehungspunkt für viele Maitouren, die das gastronomische Angebot vor Ort gerne für eine Pause vor spektakulärer Kulisse nutzen. Diese Großveranstaltung wird natürlich von der Polizeidienststelle in Bohmte begleitet. Daneben rechnen die Beamten im Altkreis Wittlage aber nicht größeren Ansammlungen von Maigängern, wie sie beispielsweise im Nettetal in Wallenhorst, oder am Rubbenbruchsee in Osnabrück zusammenkommen.

„Die Leute sind unterwegs, und dass dabei eine Menge Alkohol fließt, wissen wir auch“, hieß es auf Anfrage. Allerdings verteilen sich die Touren offenbar in Bohmte, Bad Essen und Ostercappeln, sodass es in den letzten Jahren keine „Großeinsätze“ der Polizei gegeben hat. Allenfalls über die Verkehrsregeln müssten die Beamten ab und an aufklären, etwa „wenn die Straße durch die Bollerwagen oder parkende Autos blockiert ist. Dann weisen wir schon mal darauf hin, die Fahrbahn frei zu machen.“

An Zielen mangelt es den Maigängern allerdings nicht: In den letzten Jahren zogen sie besonders gerne am Mittellandkanal entlang. Auch die Römerbrück in Hunteburg mit der angrenzenden Grillwiese des Heimatvereins war ein beliebter Treffpunkt.

2018 lädt das Restaurant „Kaffemühle“ am Kirchplatz in Bad Essen zum gemeinsamen Grillen ein. Dazu gibt es laut Veranstalter Livemusik von den Juicy Fruits. Der Verschönerungsverein Hüsede nimmt ab 14 Uhr das Backhaus am Dorfplatz in Betrieb. Besucher können beim „Backtag“ beobachten, wie Brote und Kuchen im alten Steinofen gebacken werden, und die Waren anschließend auch erwerben. Außerdem wird auf dem Dorfplatz ab 11 Uhr der Maibaum aufgestellt. Dazu lädt der Freizeitclub Hüsede ein.

Der Heimat- und Wanderverein Bohmte trifft sich am Landgatshaus Gieseke-Asshorn zu einer Fahrradtour. Sie endet gegen 14 Uhr an der Rudolf-Meinhardt-Hütte mit Kaffee und Kuchen. Die Darpvenner Diele grillt am 1. Mai traditionell ein Spanferkel auf dem Holzfeuer. Los geht es um 11 Uhr.

Die Kolpingkapelle gibt vor dem Pfarrheim in Hunteburg ihr Maikonzert. Die Kolpingfamilie sorgt dafür, dass Musiker und Gäste nach der Darbietung nicht hungrig nach Hause gehen müssen. Los geht es allerdings schon um 10 Uhr. Die Musik spielt bis 12 Uhr und das Bier läuft bis 13 Uhr….Vielleicht lohnt es sich, die Maitour erst danach zu starten...

Am Vorabend, 30. April, finden zudem in mehreren Ortschaften, Maibaumfeste statt.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN