Arbeiten auf der Zielgeraden Führungen durch das neue Krankenhaus in Damme

Von

Das Krankenhaus St. Elisabeth in Damme wird derzeit erweitert. Foto. Daniel MeierDas Krankenhaus St. Elisabeth in Damme wird derzeit erweitert. Foto. Daniel Meier

Damme. Die Arbeiten am Neubau des Dammer Krankenhauses St. Elisabeth sind auf der Zielgeraden. Interessierte können in Kürze an Führungen teilnehmen.

Wer sich selbst ein Bild von der modernen Einrichtung machen möchte, kann am Mittwoch, 25. April (jeweils 15 und 16.30 Uhr), oder am Donnerstag, 3. Mai (jeweils 15 und 16.30 Uhr), an einer öffentlichen Führung teilnehmen. Treffpunkt ist der Haupteingang des Krankenhauses. Anmeldungen sind erforderlich, da die Teilnehmerzahlen begrenzt sind. Sie sind möglich ab Montag, 23. April, unter Telefon 05491/ 60-207.

Erste Station in Betrieb

Mit der Akutneurologie ist Ende vergangenen Jahres die erste Station in Betrieb genommen worden. Sie befindet sich im dritten Obergeschoss und verfügt über 33 weitere Betten in Ein- und Zweibett-Patientenzimmern. Im zweiten Geschoss ist die Innere Medizin untergebracht, im ersten die Chirurgie, Orthopädie und Gynäkologie. Im Erdgeschoss finden sich die Funktionsdiagnostik und der klinische Arztdienst. Küche und Technikzentrale sind im Sockelgeschoss. Auf dem Dach des Neubaus gibt es einen Hubschrauberlandeplatz.

Technisch hohes Niveau

Die neuen Patientenzimmer sind hell, freundlich und modern ausgestattet. Sie haben Hotelcharakter. Alle Stationen sind auf einem technisch hohen Niveau.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN