Markierungsarbeiten ausgeschrieben Bohmte bekommt bald einen weiteren Zebrastreifen

Von



kem/orf Bohmte. Er kommt. Die Planungen für den Fußgängerüberweg nahe der Zufahrt zum Parkplatz von Edeka-Markt und Gärtnerei stehen. Die Überquerung (Zebrastreifen) wird eingerichtet im obereren Bereich zwischen der Zufahrt zum Edeka-Markt und der Einmündung der Neustadtstraße.

Der Ablaufplan, so Siegfried Pöttker vom Bauamt der Gemeinde Bohmte, steht. Er sagt: „Die Bohmter Betriebe „stehen Gewehr bei Fuß“, Bordstein, Beleuchtung. Alles ist vorbereitet.“ Es ist nämlich nicht damit getan, weiße Streifen auf die Fahrbahn der Bremer Straße zu pinseln. Da alles Hand in Hand gehen soll, wartet die Gemeinde jetzt auf den Bescheid der Landesbehörde für Straßenbau – schließlich ist die Bremer Straße eine Landesstraße (L81). Die Landesbehörde ist zuständig für die Markierungsarbeiten. Die Arbeiten sind ausgeschrieben. Bohmte hofft, dass noch in diesem Monat der Bescheid kommt. Dann folgt zügig die Umsetzung.

Erfahrungswerte

Zur Vorgeschichte: Vor ziemlich genau zehn Monaten öffneten Edeka-Markt und Gärtnerei Fortmann. Von Anfang an wurde im Rat dafür plädiert, mittels eines Zebrastreifens für die Sicherheit der Fußgänger bei der Überquerung der viel befahrenen Straße zu sorgen. Offen war die Standortfrage. Letztlich fiel die Entscheidung für den Bereich, der erfahrungsgemäß von den meisten Fußgängern benutzt wird – obwohl durch diesen Standort Parkplätze auf dem Parkstreifen entfallen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN