Wieder Tag der offenen Tür Bundeswehrhubschrauber am 1. Mai in Bohmte

Von Friedrich Lüke

Großes Interesse: Die Bundeswehr war letztmalig 2012 beim Tag der offenen Tür in Bohmte mit dem inzwischen ausgemusterten Typ BO 105 vertreten. Foto LuftsportvereinGroßes Interesse: Die Bundeswehr war letztmalig 2012 beim Tag der offenen Tür in Bohmte mit dem inzwischen ausgemusterten Typ BO 105 vertreten. Foto Luftsportverein

Bohmte. Aufgrund der Umstrukturierung der Bundeswehr hatten die Luftsportler nicht mit der Entsendung eines Hubschraubers zum Tag der offenen Tür am 1. Mai nach Bohmte gerechnet. Doch es kommt anders.

Das Verteidigungsministerium in Berlin hat entschieden, dass die bekannte Veranstaltung auf dem Flugplatz in Bohmte am 1. Mai mit einem Hubschrauber vom internationalen Hubschrauberausbildungszentrum des Heeres in Bückeburg besucht wird. Zusammen mit der Berufsberatung der Bundeswehr, die mit einem Infomobil vor Ort ist, werden umfassende Informationen über die verschiedenen beruflichen Möglichkeiten bei der Bundeswehr angeboten.

Einschließlich Probesitzen

Dazu gehört natürlich auch ein persönliches Gespräch mit der Hubschrauberbesatzung einschließlich Probesitzen im Schulungshubschrauber. Für Berufseinsteiger und Eltern sicherlich ein Angebot zur Information aus erster Hand. Aus Bückeburg wird übrigens ein ziviler Hubschrauber vom Typ Bell 206 einfliegen. Im Hubschrauberausbildungszentrum werden aus Kapazitätsgründen neuerdings auch zivile Muster zur Ausbildung von Hubschrauberpiloten genutzt.

Aktuelle Infos über die Veranstaltung auch unter www.lsv-wittlage.de.