Naturkundliche Führung Vogelbeobachtung im Ochsenmoor bei Hüde

Meine Nachrichten

Um das Thema Bohmte Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Auch der Kiebitz wohnt gern im Ochsenmoor und kann mit etwas Glück gesichtet werden. Foto: Naturpark Dümmer/Oliver LangeAuch der Kiebitz wohnt gern im Ochsenmoor und kann mit etwas Glück gesichtet werden. Foto: Naturpark Dümmer/Oliver Lange

Hüde. Der Dümmer mit seiner Niederung ist nicht nur ein beliebtes Ausflugsziel für Tausende von Besuchern, sondern auch einer der wichtigsten Lebensräume für zum Teil seltene Tier- und Pflanzenarten. Hier finden sich Niedermoore, Röhrichte und vereinzelt Bruchwälder. Auch extensiv genutztes Grünland prägt die Landschaft. Ein naturkundlicher Spaziergang durch dieses Gebiet findet am kommenden Samstag statt.

Diese Strukturvielfalt bildet die ideale Voraussetzung für Brut- und Rastvögel, die ganzjährig beobachtet werden können. Insbesondere das Ochsenmoor mit seinem vielfältigen Mosaik an Lebensräumen wie Weiden, artenreichen Feucht- und Nasswiesen, Sumpfdotterblumenwiesen, Gräben und vereinzelten Bruchwaldbereichen stellt ein bedeutendes Brutgebiet für eine Vielzahl an Vogelarten dar.

Enten und Kiebitze

Diese Kulturlandschaft wird ganzjährig von zu schützenden Vogelarten für das Brutgeschäft und die Rast ausgiebig genutzt. Während die überstauten Flächen im Winterhalbjahr von Gänsen, Enten und Kiebitzen als Schlafplatz aufgesucht werden, finden vor allem Kleinvögel wie Dorngrasmücken oder auch Schwarzkehlchen und Neuntöter in den locker stehenden Gebüschen an Weg- und Grabenrändern einen Brutplatz. Üppig wachsende Säume sind hingegen Lebensraum für Sumpfrohrsänger, Feldschwirle und Rohrammern. Besonders bunte Säume sind die für Feuchtgebiete typischen Hochstaudenfluren mit Blut- und Gilbweiderich und Mädesüß.

Eine ideale Kulisse

Sie alle bilden eine ideale Kulisse für einen naturkundlichen Spaziergang. Am Samstag, 14. April, möchte die Naturführerin Dagmar Bergholz diesen besonderen Lebensraum vorstellen und erklären, was das Ochsenmoor zu einem so besonderen Ort macht und wodurch es zu einem bedeutenden Lebensraum für eine Vielzahl unterschiedlicher Vögel wird. Um 15 Uhr startet die Führung am Parkplatz der Naturschutzstation Am Ochsenmoor 52, Hüde. Der Kostenbeitrag für die Wanderung beträgt sechs Euro für Erwachsene, Kinder zwischen sechs und 14 Jahren zahlen die Hälfte. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Informationen können direkt bei Dagmar Bergholz telefonisch erfragt werden unter 0177/8181525.

Nähere Informationen und weitere Veranstaltungen im Internet unter www.naturpark-duemmer.de.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN