Am 1. Mai wieder offene Türen Saisonstart der Segelflieger auf dem Flugplatz Bohmte


Bohmte. Auf dem Bohmter Flugplatz hat die Segelflugsaison 2018 begonnen. Frischer kühler Wind aus Ost begleitete die ersten Segelflugstarts, die auch mit Aufwinden durchsetzt waren.

Diese wurden gleich „ausgekurbelt“ (Kreisflüge in der Thermik), wie die Flieger zu sagen pflegen. Die wieder eingetroffenen Flugplatzstörche Ede und Adele haben neben den Hochzeitsgeschäften auch schon die Aufwinde ausgiebig nutzen können. Ein Prüfer des Luftfahrtbundesamtes hatte die Technik am Wochenende zuvor überprüft und keine Mängel am Fluggerät einschließlich der neuen elektrischen Startwinde festgestellt.

Scheininhaber und Flugschüler

So konnten sich die Segelfluglehrer erst einmal gegenseitig fliegerisch überprüfen. Danach waren die Scheininhaber und Flugschüler an der Reihe. Ab jetzt bestimmen wieder Dienstpläne an den Wochenenden und Feiertagen den geregelten Segelflugbetrieb. Segelfliegen lernen beginnt bereits mit 14 Jahren und kann zum Testen mit einem Schnupperkurs belegt werden. Ein Fluglehrer begleitet den Schnupperflieger bei fünf Flügen, danach kann die Mitgliedschaft im Verein zur weiteren Ausbildung erworben werden. Das Ticket kostet übrigens 49 Euro und ist auch als Geschenkgutschein auf dem Flugplatz erhältlich.

Tag der offenen Tür

Im Hintergrund laufen bereits wie in jedem Jahr die intensiven Vorbereitungen für den Tag der offenen Tür am 1.Mai. Auf der Internetseite des Luftsportvereins www.lsv-wittlage.de sind Informationen über diese Traditionsveranstaltung zu finden und die Aktivitäten im Luftsport.