Auflage von 1000 Exemplaren Bohmter Infobroschüre in Eigenregie hergestellt

Von Karin Kemper


Bohmte. Geschafft. Die neue Informationsbroschüre der Gemeinde Bohmte liegt druckfrisch vor. Sie enthält Wissenswertes von Daten über Gemeinde und Ortschaften bis hin zu Veranstaltungen und den aktuellen Ratsmitgliedern.

Eine Informationsbroschüre über die Gemeinde Bohmte ist an sich nichts Neues, sehr wohl aber der Weg, auf dem sie entstanden ist. „Wir haben zum ersten Mal versucht, die Broschüre selbst zu erstellen, ohne einen Auftrag an ein Unternehmen zu geben“, sagte Erste Gemeinderätin Tanja Strotmann bei der Vorstellung im Sitzungssaal des Rathauses.“

Zu teuer

Im Vorfeld sei mit den beiden Werbegemeinschaft abgesprochen worden, wie vorgegangen werden sollte. Hubertus Brörmann, Vorsitzender der Bohmter Werbegemeinschaft, meinte: „Insgesamt wurden solche Broschüren letztlich immer sehr teuer. Die Anzeigen, die die Unternehmen bezahlten, waren nicht gerade billig.“

Neuen Weg eingeschlagen

So lief die Erstellung jetzt anders. Jede der beiden Werbegemeinschaften stellt ihre Mitglieder auf einer Doppelseite vor, entrichtet ebenso einen Obolus für das Gesamtprojekt wie die Gemeinde Bohmte. Bei der Druckerei kümmerte sich Bodo Lübbert um das Layout und die Fertigstellung.

Christine Bullermann, Vorsitzende der Werbegemeinschaft Hunteburg, ist sich sicher: „Infobroschüren, die über Anzeigen finanziert werden, sind maßlos überteuert.“ Ihr kurzer und knapper Kommentar lautete: „Ist doch wirklich gut geworden.“

Überarbeitung alle paar Jahre nötig

Nach Angaben der Ersten Gemeinderätin stellte die Gemeinde die nötigen Informationen zusammen, die Werbegemeinschaften finanzierten den Druck. Sie bat darum, eventuelle Fehler mitzuteilen. Lübbert ergänzte, dass eine solche Broschüre alle fünf Jahre neu aufgelegt werden müsse. Auf eine Neuerung wies Strotmann außerdem hin: „Erstmals sind Ortspläne enthalten.“ Fachdienstleiter Alf Dunkhorst ergänzte: „In Zeiten von Navis sind nur die Ortskene, nicht die Randbereiche enthalten.“

1000 Exemplare

Gedruckt wurden 1000 Exemplare, die jetzt im Bürgerbüro, im Bohmter Schwimmbad, in den Banken und der Verwaltungsnebenstelle Hunteburg ausliegen. Dunkhorst verwies darauf, dass eine Aktualisierung alle zwei bis drei Jahre sicher sinnvoll sei. Gemeinsam ergänzten die Macher der Broschüre, dass eine Neuauflage auch bedingt durch den zum 1. November 2019 absehbaren Wechsel im Bürgermeisteramt erfolgen sollte.